Vor dem Start erhielt dieser Jaguar MK II seine Startnummer bei der Rallye. © Bernd Schlusemann
ACA-Oldtimer-Rallye

Auto-Klassiker starten unter besonderen Corona-Bedingungen zur Rallye

Ohne die gewohnt vielen Zuschauer und nicht vor der Kulisse des Ahauser Schlosses hat der Automobilclub Ahaus seine Classic Rallye gestartet. 103 Teams gingen mit ihren Auto-Klassikern an den Start.

Ohne Zuschauer, im Gewerbegebiet und nicht vor der vergleichsweise Traumkulisse des Ahauser Schlosses hat der Automobilclub Ahaus am Samstagmorgen seine Oldtimer-Rallye gestartet, die 5. internationale ADAC Classic Rallye Ahaus.

Video

ACA Oldtimerrallye 2021

Die Corona-Pandemie fordert auch für die Fans historischer Automobile ihren Tribut. Trotzdem, die 103 teilnehmenden Teams waren froh, mir ihren Autoklassiker auf die Reise durch das Münsterland zu gehen – coronakonform, mit Lunchpaket statt gemeinsamer Mittagspause, mit Maske und Desinfektionsmittel.

Viele historische Fahrzeuge nahmen an der Rallye des ACA teil.
Viele historische Fahrzeuge nahmen an der Rallye des ACA teil. © Bernd Schlusemann © Bernd Schlusemann

Start für die Tour war an der Ridderstraße. „Das in der heutigen Zeit durchzuführen….“, ACA-Vorsitzender Bert Fiegenbaum lobt das Engagement der ACA-Mitglieder, die die Rallye trotz Pandemie auf die Beine gestellt haben.

ACA-Konzept stand im Rahmen von Corona-Schutzmaßnahmen

Das Konzept für die Tour hatte Guido Krieger in enger Abstimmung mit der Stadt Ahaus erarbeitet, schließlich gab es Corona-Schutzmaßnamen zu beachten. Wie Pressesprecherin Edith Jungkamp im Gespräch mit der Münsterland Zeitung berichtete, verzichten viele Vereine auf Grund der Pandemie auf ihre Veranstaltungen. Die Corona-Auflagen seien den Veranstaltern einfach zu hoch.

Fotostrecke

ACA Classic Rallye 2021

Von Ahaus aus führten die Etappen der Rallye nach Vreden, ins niederländische Meddo, Oeding und Burlo, nach Bocholt und schließlich wieder zurück nach Ahaus.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Hat Spaß an lokaler Berichterstattung auf Augenhöhe des Lesers und schreibt gern über Themen, die die Menschen in der Region berühren.
Zur Autorenseite
Bernd Schlusemann

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.