86-jährige Ahauserin ist nach Coronavirus-Infektion gestorben

Coronavirus

Der Kreis Borken meldet am Freitag zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Darunter ist eine 86-jährige Ahauserin, die bereits vor einer Woche gestorben ist.

Ahaus

, 16.10.2020, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine 86-jährige Ahauserin ist am Coronavirus gestorben.

Eine 86-jährige Ahauserin ist am Coronavirus gestorben. © picture alliance / dpa

Eine Ahauserin ist im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben. Das teilt der Kreis Borken am Freitag mit. Die Frau ist schon am 8. Oktober gestorben, die Todesbescheinigung ist dem Kreisgesundheitsamt allerdings erst jetzt zugestellt worden.

Nach Angaben des Kreises war die Ahauserin 86 Jahre alt und hatte Vorerkrankungen.

Bocholter im Krankenhaus gestorben

Am Freitag wurde noch ein zweiter neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt. Am 15. Oktober ist ein 73-jähriger Bocholter im Krankenhaus gestorben. Damit sind nun insgesamt 41 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Infiziert sind derzeit im Kreisgebiet 230 Personen. Von Donnerstag auf Freitag meldete der Kreis 32 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Ein Großteil davon ist in Gronau (18) und Bocholt (8) zu verzeichnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt