Ahauser Jugendwerk organisiert „Polit-Battle“ für Erstwähler

Polit-Battle

Unter Beteiligung der Ahauser Parteien und Bürgermeisterkandidaten hat das Jugendwerk ein Polit-Battle organisiert, bei dem Erstwähler an das Thema Politik und Kommunalwahl herangeführt werden.

Ahaus

17.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Jugendwerk Ahaus führt junge Erstwähler beim Polit-Battle an das Thema Politik insbesondere Kommunalwahl heran.

Das Jugendwerk Ahaus führt junge Erstwähler beim "Polit Battle" an das Thema Politik insbesonder Kommunalwahl heran. © Jugendwerk Ahaus

Das Jugendwerk Ahaus bereitet derzeit eine politische Informationsveranstaltung der besonderen Art vor. Am 25. und 26. August findet ein sogenanntes Poltik-Battle in der Ahauser Stadthalle, Wüllener Straße 18, statt. Alle in Ahaus zur Kommunalwahl zugelassenen Parteien und die Bürgermeisterkandidaten sind eingeladen, sich den Fragen der jungen Menschen zu stellen.

„Mit dieser Veranstaltung möchten wir einen besonderen Fokus auf die jungen Wähler ab 16 Jahren legen, die zum ersten Mal bei der Kommunalwahl wählen dürfen“, so Birgit Kleinfeld, Teamleiterin des Jugendwerk Ahaus.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Jugendlichen auf die anstehende Kommunalwahl einzustimmen, zu informieren sowie ihnen einen Austausch auf Augenhöhe mit den Politikern zu ermöglichen.

„Speed-Dating“ mit den Bürgermeisterkandidaten

Beginnend mit einer interaktiven Mitmachausstellung namens „Wahl-Fun“ soll das Interesse und Verständnis junger Menschen an Politik gefördert werden. Es werden Spaß und Wissensvermittlung rund um Demokratie und Kommunalpolitik kombiniert.

Anschließend haben sie die Möglichkeit, sich an anschaulichen Informationsständen der in Ahaus zur Kommunalwahl zugelassenen Parteien zu informieren und mit ihnen über ihre Arbeit und Ziele ins Gespräch zu kommen.

Abschließend dürfen sich die jungen Erstwähler auf einen direkten Austausch mit den Bürgermeisterkandidaten freuen. Die jungen Wähler treffen die Menschen vom Wahlplakat und haben bei einem Speed-Dating mit den Bürgermeisterkandidaten die Gelegenheit, ihre Fragen direkt zu stellen und sich über ihre Themen auszutauschen.

Steigerung der Wahlbeteiligung

“Die Themen rund um die Kommunalwahl werden auf diese Weise durch geeignete Methoden und die Mitgestaltung unterschiedlicher Akteure spannend und anschaulich vermittelt“, heißt es in der Ankündigung des Jugendwerks. Dadurch soll es gelingen, das Interesse junger Menschen zu wecken und damit die Wahlbeteiligung zu steigern.

Interessierte Erstwähler, die nicht im Rahmen des Unterrichtes an der Veranstaltung teilnehmen, können sich für eine offene Veranstaltung bei Birgit Kleinfeld vom Jugendwerk Ahaus, unter Tel. (0151) 40 10 32 04 oder per E-Mail an birgit.kleinfeld@jugendwerk-ahaus.de anmelden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt