1500 Gäste feiern ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang der Saison

dzZelt-Festival

Die Karpatensaison wurde am Samstag eröffnet. Schon bevor die Abendkasse geöffnet war, tanzte das Partyvolk ausgelassen auf den Bänken.

Ahaus

, 22.04.2019 / Lesedauer: 4 min

Es ist 18.45 Uhr: Vor den Karpatenzelten hat sich eine lange Schlange gebildet. Etliche Gäste unterhalten sich aufgeregt und warten darauf, endlich ins Zelt zu dürfen. Darunter ist der Stammtisch „Saufaffaire“: Acht junge Frauen aus Ahaus und Umgebung, alle gerade 18 oder 19 Jahre alt. „Ich freu mich schon so auf gleich“, sagt Lydia mit einem Grinsen im Gesicht. Sie ist, wie die meisten ihrer Stammtischkolleginnen, zum ersten Mal beim Karpaten-Maigang. Schon um halb sechs haben sich die Mädchen in Ottenstein getroffen und sind dann zusammen zur Zeltstadt gelaufen. Jetzt blickt Lydia erwartungsvoll auf die Hinterköpfe der Menschen vor ihr. Auf einmal bewegen sie sich: Es geht los, rein ins Zelt.

Die Mädchen gehen durch die Taschenkontrolle, vorbei an der Kasse, zeigen das Ticket vor, bekommen ein Festivalband ums Handgelenk und setzen sich auf ihre Plätze direkt vor der Bühne. Dort schenken sie sich als erstes Wein ein und trinken auf ihr noch nicht bestandenes Abitur. Sobald alle Gäste ihren Platz im Zelt gefunden haben, geht die Party los. „Rot, rot, rot, rot sind die Rosen“, tönt es aus den Lautsprechern, während junge und ältere Maigänger schunkeln und lauthals mitsingen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierten die Gäste beim ersten Karpaten-Maigang

Die Karpatensaison wurde am Samstag eröffnet. Schon bevor die Abendkasse geöffnet war, tanzte das Partyvolk ausgelassen auf den Bänken.
22.04.2019
/
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick
1500 Gäste feierten ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang in dieser Saison© Madlen Gerick

Die Mädchen machen die ersten Selfies – schließlich soll so ein Abend wie heute in Erinnerung bleiben. Josefine nimmt einen Schluck von ihrem Bier. „Von Wein werde ich manchmal müde, deswegen trinke ich heute nicht soviel davon“, erzählt sie lachend. Aber um Müdigkeit braucht sie sich heute keine Sorgen machen: Um Viertel nach sieben stehen alle 1500 Partygäste tanzend auf den Bänken. Die DJs auf der Bühne heizen dem Publikum richtig ein.

Organisatorische Herausforderung für den Service

Kurze Zeit später heißt es Essen fassen: Es gibt Schnitzel mit Pommes. Kellnerin Jana Terhaar verteilt die Teller auf den Tischen. In drei Teams sind die Kellner im Zelt unterwegs, um das Essen zu servieren. „Es sieht vielleicht etwas chaotisch aus, aber dahinter steckt ein gut entwickelter Plan“, erzählt die 35-Jährige. Seit sie 18 Jahre alt ist, kellnert sie bei Karpaten. „Es ist schon stressig, aber es macht trotzdem Spaß“, meint sie. Die Herausforderung an ihrem Job: „Es ist schwierig, um circa elf Uhr den Abschluss zu kriegen, wenn wir alles aufräumen müssen. Die Gäste sind dann schon ziemlich angetrunken und wollen nicht alle von den Bänken runter“, sagt Jana Terhaar. Doch bis das passiert, ist noch ein paar Stunden Party angesagt. Die jungen Frauen von „Saufaffaire“ sind nach dem Essen etwas ruhiger geworden. „Boah jetzt bin ich echt satt“, sagt Lydia und Josefine ergänzt: „Ja, richtig. Aber wir brauchen auch schließlich eine gute Grundlage.“

Kurz darauf wird die Musik wieder lauter. Der Partywille der jungen Frauen ist ungebrochen. „Es ist einfach cool, mit den Mädels hier zu sein und zusammen mit denen zu feiern“, sagt Christin. Gesagt, getan: Die Stimmung wird von Minute zu Minute ausgelassener, der Halt auf den Bänken immer wackeliger. Die Gäste tanzen zur Musik.

Der Mann für den guten Ton

Ohne die Arbeit von Martin Borgmann wäre das unmöglich – die Menschen vorne im Zelt würden die Musik nicht hören. Martin Borgmann ist Tontechniker. Er ist verantwortlich für den Ton und die Lautstärke in der Live-Arena und im Studio K. Besonders wichtig sei dabei, dass Live-Bands und DJs gleich klingen. „Zu meinen Aufgaben zählt auch schon die akustische Planung des Events. Also wir berechnen im Vorfeld, wo die Lautsprecher im Zelt aufgestellt werden müssen, um einen optimalen Ton zu bekommen“, erzählt der 29-Jährige und schiebt einen Regler auf dem Pult nach oben. Im Studio K werde außerdem dauerhaft die Dezibelzahl gemessen, um den erlaubten Wert nicht zu überschreiten. „Da sehen die DJs das auch selbst auf einem Bildschirm vorne“, sagt der Tontechniker.

1500 Gäste feiern ausgelassen beim ersten Karpaten-Maigang der Saison

Der Mädels-Stammtisch „Saufaffaire“ © Madlen Gerick

Die Gäste bekommen von diesen Dingen wenig mit. Bier- und Weingläser sind wild auf den nassen Tischen verteilt. Die Holzbänke knarzen. Die Band auf der Bühne gibt Vollgas und das Publikum erst recht. Die ersten Pärchen tanzen Disco Fox, andere stehen mit Bekannten an der Theke.

Der Maigang findet Nachahmer

„Karpaten ist ein Fest, das wir gerne für die Leute machen. Die arbeiten alle in der Woche und sollen hier am Wochenende mal schön Party machen dürfen“, sagt Stefan Herbers, Mitorganisator des Musikzeltfestivals. Den Maigang gibt es seit sechs Jahren. Mitorganisator Bernd Ellerkamp erklärt: „Die Leute kommen so schon wieder früher zum Feiern hierher. Und wir erreichen natürlich auch ein bisschen älteres Publikum.“

Das Maigang-Konzept komme auch bei anderen Veranstaltern gut an. Die erste Maigang-Kopie werde gerade in der Nähe von Hamburg geplant. „Der Veranstalter kommt Sonntagabend vorbei und guckt sich das Ganze mal an“, sagt Stefan Herbers. Ein deutliches Zeichen dafür, dass Karpaten auch über die Grenzen des Westmünsterlandes hinaus auf Begeisterung stößt. An dem Tisch neben dem vom Stammtisch „Saufaffaire“ sitzen zwei Gäste aus Köln. Lydia und Josefine haben sich zu ihnen gestellt und stoßen mit den Frauen an. Die Stadtlohnerin Stefanie hat die beiden Kölnerinnen im Studium kennen gelernt und heute mit nach Karpaten gebracht. „Ich hab die nach Karpaten eingeladen, aber das mit dem Maigang war eine Überraschung.“ Und die scheint sichtlich gelungen zu sein. Zusammen grölen die fünf neuen Bekannten beim leicht umgedichteten Malle Hit mit. Denn Karpaten, „du bist der geilste Ort der Welt!“

Lesen Sie jetzt