Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Thema: Ausstellungen in der Region

Michael Morgner stellt im Osthaus-Museum Hagen aus

Eine Farbsuche in düsterer Umgebung

Hagen Wer die farbenfrohe Ausstellung von Kunst-Jungstar Leon Löwentraut im Osthaus Museum in Hagen besichtigt (bis 5.8.), findet noch bis Sonntag (24.6.)im Obergeschoss des Hagener Museums das Kontrastprogramm.mehr...

Leon Löwentraut stellt im Osthaus Museum aus

Umstrittener Jungstar bekommt erste Museums-Schau

Hagen Das Osthaus-Museum in Hagen beschert dem jungen Künstler Leon Löwentraut seine erste Ausstellung auf musealem Parkett. Dass er ein Darling des Feuilletons wäre, kann man nicht behaupten. Aber er verkauft Bilder wie geschnitten Brot, und das zu Preisen ab 12.000 Euro aufwärts. Dabei ist der Maler erst 20 Jahre jung, ein Alter, wo andere auf Akademien die Gunst des Professors suchen, assistieren und brotlos vor sich hinwerkeln.mehr...

„Fix und Foxi“-Interview mit VW-Erben Stefan Piëch

Medienunternehmer bringt Comic-Helden ins Schloss

Oberhausen Die „Fix und Foxi“-Ausstellung auf Schloss Oberhausen besteht vor allem aus dem Nachlass des verstorbenen Zeichners Rolf Kauka, die seit 2014 Stefan Piëch gehört. Der Neffe des prominenten Managers Ferdinand Piëch ist Medienunternehmer. Die Rechte an den Comics hatte seine Firma Your Family Entertainment AG schon länger. Er möchte die Figuren international vermarkten. Die große Schau bestätige ihn darin, den Weg mit den Füchsen weiterzugehen.mehr...

„Fix und Foxi“-Schau im Schloss Oberhausen

Kultfüchse feiern ihr Comeback

Oberhausen Über Generationen haben Rolf Kaukas Charaktere aus Fuxholzen Kindern und Erwachsenen ein deutsches Pendant zu Disneys „Mickey Maus“ beschert – Weihnachten 2010 erschien das vorerst letzte Heft. Im Schloss Oberhausen wimmelt es von roten Füchsen in Latzhosen. Für die „Fix und Foxi“-Schau ist sogar ein neuer Comic entstanden.mehr...

Dortmund Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr haben sich 17 Ruhr-Kunst-Museen zu einem einzigartigen Projekt zusammengeschlossen: Sie präsentieren alle bis Herbst Ausstellungen zum Thema „Kunst und Kohle“. 150 Künstler zeigen auf 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in 13 Städten ihre Positionen zur Kohle, zum Bergbau und zu einer Zukunft in der Region nach dem Steinkohlenbergbau, der mit der Schließung der letzten Zeche, Prosper Haniel in Bottrop, im Dezember Geschichte ist. Die Fotostrecke gibt einen Überblick.mehr...

Ausstellungen „Kunst & Kohle“

So sieht das verhüllte Schloss Strünkede aus

Herne Das spektakulärste Projekt der 17 „Kunst und Kohle“-Ausstellungen in den Ruhr-Kunst-Museen ist die Verhüllung des barocken Wasserschlosses Strünkede in Herne. Und dieses Kunstwerk ist auch bei freiem Eintritt, beim Spaziergang durch den Park, zu besichtigen. Wie das Schloss aussieht, zeigt die Fotostrecke.mehr...

Ausstellungen „Kunst & Kohle“

Verhüllung von Schloss Strünkede ist schwierig

Herne Es ist nicht leicht, das Schloss Strünkede in Herne zu verhüllen. Probleme macht vor allem der Wassergraben. Die Monteure der Firma Argesmart, die schon 2017 ein ganz ähnliches Kunstwerk bei der documenta in Kassel realisiert haben, müssen umdenken.mehr...

Ausstellungen „Kunst & Kohle“

Künstler zeigt das Schloss im Lumpen-Kleid

Herne 17 Ruhrkunstmuseen zeigen zum Ende des Steinkohlenbergbaus Ausstellungen zum Thema „Kunst und Kohle“ – ein einzigartiges Projekt. Aber das spektakulärste Kunstwerk ist noch nicht fertig.mehr...

Ausstellung „Kunst & Kohle“

„Schichtwechsel“ im Museum Ostwall

Dortmund. Die Dortmunder Ausstellung zu „Kunst und Kohle“ ist interaktiv und vielfältig. Naive Malerei der Bergleute, die Gründungsdirektorin Leonie Rygers gesammelt hat, steht zeitgenössischer Kunst gegenüber.mehr...

Emschertal-Museum Herne

Die „Wunderkammer“ beweist Reichtum

Herne In ihren „Wunderkammern“ haben die Fürsten der der frühen Neuzeit Wertvolles, Seltenes und Fremdes gesammelt. In der gleichnamigen Ausstellung erzählt das Emschertal-Museum Herne die Geschichte seiner Sammlung.mehr...