Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zum dritten Mal Gold

Lünen Der ehemalige Spieler und Coach des Lüner SV, Bernd Purzner, hatte den richtigen Riecher.

Als Auswahl-Trainer des Kreises Unna prognostizierte er schon im Vorfeld einen Treppchenplatz und holte für den Kreis Unna gleich die Goldmedaille.

Das ist, nach 2003 und 2004, das dritte Gold im Volleyball, das der heimische Kreiskader bei der Ruhrolympiade erkämpft. In den Vorrundenspielen gegen Mühlheim, Ennepe und Gelsenkirchen präsentierten sich die jungen Damen des TV Werne und Lüner SV äußerst überlegen und beherrschten das gesamte Teilnehmerfeld.

Da keine Finalspiele ausgetragen wurden, sondern erneut eine Gruppe aus den Führenden gebildet wurde, hieß es abermals «nur der Gruppensieg führt ans Ziel». Gegen Bottrop lief Unna erst nach schleppendem Beginn zur Höchstform auf und holte die nötigen Punkte.

Die Begegnung mit Essen als Titelverteidiger, geriet auf hohem Niveau zu einem Krimi mit Endspielcharakter. Aber selbst ein Gegner mit mehreren Zweitligaspielerinnnen wie die des VC Essen-Borbeck konnte die Siegesserie des Kreis Unna nicht stoppen.

Das entscheidende Spiel gegen Bochum war hart umkämpft. Nach zwei Spieltagen und der sechsten Paarung ging den Volleyballern auf beiden Seiten langsam die Luft aus. Etwas müde, jetzt nicht mehr ganz so hochklassig wie zuvor, holte Unna völlig verdient die Goldmedaille. DF

Kreis Unna : Anna Jäger (TV Werne), Linda Exner (LSV), Jessica Karkowski (LSV), Jana Reininghaus (TV Werne), Diana Krock (TV Werne), Chrissi Witte (TV Werne), Theresa Rottmann (TV Werne), Daniela Engel (TV Werne), Katharina Knüpp, Sina Fröhlich, Stefanie Witte, Laura Exner, Stefanie Buhl

Unna - Mühlheim 2:0 (25:12,25:7)

Unna - Ennepe Ruhr 2:0 (25:12,25:10)

Unna - Gelsenkirchen 2:0 (25:14,25:12)

Unna - Bottrop 2:0 (25:17,25:19)

Unna - Essen 2:1 (25:22,23:25,15:10)

Unna - Bochum 2:0 (25:17,25:19)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

WERNE Im Hinspiel hatten die Werner Bezirksliga-Handballer fast 50 Tore in Soest kassiert –daher war die knappe Niederlage im Rückspiel keine Blamage. Die Werner Damen hingegen bekamen zwei Punkte gutgeschrieben, ohne antreten zu müssen. mehr...

WERNE Die erste Mannschaft der LippeBaskets Werne verpasste den Überraschungscoup beim SVD 49 Dortmund und musste sich deutlich geschlagen geben – auch weil den Wernern nach krankheitsbedingten Ausfällen die Alternativen auf dem Feld fehlten. mehr...

WERNE/HERBERN Der Werner SC liegt nach einem harten Spiel in Dorsten mit unglücklichem Ausgang auf einem Abstiegsplatz. Mit einem souveränen 4:0-Erfolg zeigt hingegen der SV Herbern, dass er auch auswärts gewinnen kann. Wie die Fußball-Teams am Wochenende gespielt haben, lesen Sie hier. mehr...