Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball Landesliga 4

Werner SC will Burgsteinfurt abschütteln

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.

Werner SC will Burgsteinfurt abschütteln

Jussef Saado ist etwas angeschlagen. Im Kader steht er aber gegen Burgsteinfurt auf jeden Fall. Foto: Dominik Gumprich

Der Werner SC kann am Sonntag einen direkten Kontrahenten im Abstiegskampf abhängen. Der Fußball-Landesligist ist zu Gast beim SV Burgsteinfurt, der vier Zähler weniger als der WSC auf dem Konto hat.

In Burgsteinfurt hat sich die Situation nach der 0:2-Niederlage am Donnerstag gegen Lengerich verschärft. „Wenn wir gewinnen, beträgt der Abstand schon sieben Punkte und wir hätten dann eine Truppe weniger an den Hacken“, sagt WSC-Trainer Lars Müller, der mit seinem Team den ersten Nichtabstiegsplatz besetzt. „Wir müssen aufpassen. Burgsteinfurt wird alles daran setzen, gegen uns etwas zu holen. Viele Möglichkeiten bekommen die nicht mehr“, so Müller und setzt gleich noch eine Warnung oben drauf: „Wir sind nicht die Mannschaft, die irgendwo hinfährt und das Spiel einfach so gewinnt.“

Abwehrspieler Niklas Link ist wieder dabei

Wenn alles optimal läuft, kann Müllers Truppe durchaus jedes Team der Liga schlagen. Die Leistung stimmte zuletzt auch gegen Altenberge. Das Ergebnis passte nur nicht. „Das 1:1 war bitter. Aber genauso müssen wir wieder auftreten, auch wenn man die Begegnungen nicht miteinander vergleichen kann. Am Sonntag ist Abstiegskampf pur angesagt“, sagt Müller.

Nicht mit dabei in Burgsteinfurt sind Oliver Winter und Lukas Manka. Letzterer sitzt eine Gelbsperre ab. Einige Spieler wie Jussef Saado und Marcel Niewalda sind angeschlagen. Abwehrspieler Niklas Link ist wieder dabei.

Den Werner SC vor Ort unterstützen

Um die Mannschaft vor Ort zu unterstützen, setzt der Werner SC erneut einen Fan-Bus ein. Wer also mit den Spielern zum Auswärtsspiel fahren möchte, der sollte sich im Vorfeld bei Thomas Overmann, Tel. 0152/56113116, melden. Die Abfahrt am Sonntag, 22. April, erfolgt um 12.30 Uhr ab dem Lindert-Stadion. Die Fahrtkosten betragen 10 Euro, der Eintritt ins Stadion Burgsteinfurt ist darin nicht erhalten.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz, VR-Bank-Stadion I, Liedekerker Straße 67, 48565 Steinfurt

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball Landesliga 4

„Die Mannschaft lebt“

Werne Egal wen man fragt, überall herrscht vor dem Abstiegskracher in der Fußball-Landesliga 4 zwischen Viktoria Heiden und dem Werner SC gute Stimmung. In einem der Lager dürfte sich die Gemütslage nach dem Spiel im Heidener Volksbankstadion, Am Sportzentrum 1, am Montag, 21. Mai, um 15 Uhr aber deutlich ändern.mehr...

Werne Endspiel Nummer eins ist erfolgreich abgehakt. Zwei weitere folgen. Am Sonntag, 13. Mai, empfängt der Fußball-Landesligist Werner SC um 15 Uhr im heimischen Lindert Westfalia Gemen. WSC-Trainer Lars Müller erinnert ans Hinspiel.mehr...

Hier steht bald: Handball-Landesliga

Die Handball-Damen des TV Werne sind Meister

werne Die Handball-Damen haben es geschafft. Am letzten Spieltag der Bezirksliga haben sie den Titel geholt. Nächste Saison geht‘s in der Landesliga weiter. Die Damen haben es aber spannend gemacht.mehr...