Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

U16-Mädchen stellten dem Spitzenreiter ein Bein

WERNE Gegen den bislang unbesiegten Tabellenführer der U16-Regionalliga, CB Recklinghausen, sorgten die Mädchen des TV Werne BB durch einen absolut souveränen 59:42-Heimerfolg für die Sensation dieses Spieltages.

U16-Mädchen stellten dem Spitzenreiter ein Bein

Erzielten die in Bestbesetzung angetretenen Gäste in deren bisherigen vier Saison-Spielen durchschnittlich 90 Punkte, ließen die TV- Talente dank einer großartigen Team-Defense-Leistung auf der Basis maximaler Intensität ganze 42 Punkte gegen einen körperlich überlegenen Gegner zu.

In die Halbzeitpause ging's bei plus zwölf, eben so ins letzte Spielviertel. Dann setzen sich die Gastgeberinnen mit einem tollen 10:0-Lauf auf 51:29 (!) in der 33. Spielminute ab, zeigten nach hart erkämpften Ballgewinnen einige sehenswerte Schnellangriffe. Nach einem 2:13 (53:42) verwalteten die jungen TV-Spielerinnen souverän diesen Erfolg, die letzten Korberfolge erzielten Lena "Shorty" Schweiss und Caro Hermes nach einem Offensiv-Rebound quasi mit dem Schlusspfiff.

"Das war die bislang beste Team-Leistung seit Beginn unserer gemeinsamen Arbeit mit den Mädels im Mai 2007", strahlte das begeisterte Trainer-Team Christof Lurse und Martin Strunck. "Wir haben sehr konsequent verteidigt und eine deutlich verbessertes fast-break-Spiel gesehen."

Bereits am frühen Sonntagmorgen beim TVE Barop galt es bereits die tolle Vortagesleistung zu bestätigen. Logischerweise hatten zahlreiche TV03-Mädels schwere Beine und den Trainern war klar, dass es in diesem Spiel darum ging, einen Arbeitssieg zu erkämpfen.

Nach schwerem Start und einem 10:12 nach den ersten zehn Spielminuten setzten sich die Wernerinnen step by step zur Halbzeitpause bereits auf 34:21 ab.

Zeigte am Vortag noch Ester Schüttpelz einige erwähnenswert starke Szenen im Angriff, so rutschten in Barop Jojo Kemmler und Caro Hermes in diese Rolle. In der zweiten Spielhälfte die Führung souverän verwaltet, am Ende gab es einen 57:44-Erfolg. In beiden Spielen führten übrigens die 03-Playmakerinnen Lena-Maria "Biggy" Fahnert und Carina Sickmann glänzend die sprichwörtliche Regie.

TV Werne: Laura Blind, Lea Thiemann, Carolin Hermes, Jennifer Seider, Lisa Schwenniger, Sabrina Nöcke, Johanna Kemmler, Lena Lenfers-Lückers, Carina Sickmann, Lena Schweiss, Esther Schüttpelz, Lena-Maria Fahnert.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

SV Stockum sagt Mittwochsspiel ab

Stockum Absage am Mittwochnachmittag: Nach Eintracht Werne hat auch der SV Stockum sein Spiel in der Fußball-Kreisliga A1 Unna-Hamm abgesagt. Der Termin für ein Nachholspiel ist noch offen.mehr...

Werne Geschafft: Seit Monaten hatten sich die Werner Geschwister Maryam und Matthias Reher auf ihr erstes Seniorenturnier vorbereitet. Am Wochenende haben sie es gemeistert und waren froh, an ihrem ersten Tanzturnier in Dortmund-Lütgendortmund teilzunehmen.mehr...

Werne/Stockum Tagsüber sonnig mit recht angenehmen Temperaturen, nachts knackig kalt. Bescheidene Voraussetzungen, um auf einem Hartplatz unter der Woche ein Spiel nach Einbruch der Dunkelheit ab 19.30 zu spielen. Bei Eintracht Werne und SV Stockum gab es dazu am Dienstag verschiedene Entscheidungen. mehr...