Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Handball: TVW-Damen spielen in Hamm

Nickolay-Sieben hat die Tabellenspitze weiter im Blick

Werne Noch sechs Spiele müssen die Damen des TV Werne in der Handball-Bezirksliga absolvieren. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt lediglich drei Punkte. Im Spiel beim Hammer SC II wollen die Werner ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den Druck auf Brambauer hoch halten.

Nickolay-Sieben hat die Tabellenspitze weiter im Blick

Im Hinspiel (28:20) hatten Sarah Stengl und der TVW keine Probleme mit dem Hammer SC II. Foto: Helga Felgenträger

Die spielfreie Zeit an Ostern haben die Bezirksliga-Damen des TV Werne genutzt, um zu regenerieren. Vor dem Spiel beim Tabellenelften habe die Trainingsintensität laut Trainer Yogi Nickolay wieder zugenommen. Den Vorwurf, nicht genug für den möglichen Aufstieg getan zu haben, will sich am Ende beim Dritten schließlich niemand gefallen lassen.

Hamm überrascht gegen Königsborn

Doch auf die leichte Schulter nehmen sollten die TVW-Damen die Hammer Frauen nicht. Vor der Spielpause schlugen sie überraschenderweise das Spitzenteam Königsborner SV in heimischer Halle mit 20:19. „Dadurch sind wir gewarnt“, so Nickolay. „Sie haben auch ein paar erfahrene Spielerinnen in ihren Reihen, wenn wir in Rückstand geraten, kann es gefährlich für uns werden.“

Optimistisch stimmt ihn vor allem die Leistung des Spiels gegen den Lüner SV (23:17). „Wenn wir genau so konzentriert spielen, müssten wir eigentlich gewinnen“, glaubt Nickolay, der zudem konditionelle Vorteile bei seiner Mannschaft sieht. Personell kann er fast aus dem Vollen schöpfen. Außer Torfrau Kim Leder (Beruf) sind alle an Bord.

Sarah Hattrop vor Debüt

Kommt der Pass rechtzeitig vom westfälischen Handballverband zurück, könnte am Sonntag Sarah Hattop für den TVW debütieren. Sie trainiert bereits seit einem halben Jahr in Werne mit. Zuvor hat sie für die A-Jugend des Königsborner SV gespielt.

Bei einem Sieg bleibt der TVW im Titelrennen. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter VfL Brambauer II, zwei Zähler fehlen auf Dellwig (2.).

Spielbeginn: Sonntag, 14 Uhr, Franz-Voß-Sporthalle, Ostdorfstraße (Südbad), 59069 Hamm

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball Landesliga 4

„Die Mannschaft lebt“

Werne Egal wen man fragt, überall herrscht vor dem Abstiegskracher in der Fußball-Landesliga 4 zwischen Viktoria Heiden und dem Werner SC gute Stimmung. In einem der Lager dürfte sich die Gemütslage nach dem Spiel im Heidener Volksbankstadion, Am Sportzentrum 1, am Montag, 21. Mai, um 15 Uhr aber deutlich ändern.mehr...

TV Werne in der Bezirksliga

Handball-Herren übertreffen Saisonziel

Werne Die Handball-Herren des TV Werne haben sich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedet. Am letzten Spieltag der Bezirksliga gewann die Sieben von Axel Taudien ihr Heimspiel gegen die Ahlener SG III mit 30:24 (19:14).mehr...

Werner SC in der Landesliga

Lachowicz‘ später Schuss ins Glück

Werne Grenzenloser Jubel bei Spielern, Fans und Verantwortlichen am Sonntagnachmittag im Lindert: Der Werner SC hat sich mit einem 3:2 gegen Westfalia Gemen in der Fußball-Landesliga zurückgemeldet und die Abstiegszone vorerst verlassen.mehr...