Handball Bezirksliga

Herren und Damen des TV Werne im Einsatz

Werne Die Handball-Damen des TV Werne wollen in die Landesliga aufsteigen. Erst am Montag haben sie die Tabellenführung übernommen. Die TV-Herren haben weiter mit Personalmangel zu kämpfen. TV-Coach Axel Taudien hofft auf Unterstützung, aber nicht um jeden Preis.

Herren und Damen des TV Werne im Einsatz

Tim Nadrowski fehlt den Handball-Herren gegen den VfL Kamen. Foto: Foto Helga Felgenträger

Es steht ein Doppelheimspieltag für die Handballabteilung des TV Werne: die Damen und die Herren, die beide in der Bezirksliga spielen, haben am Samstag, 28. April, nacheinander ein Heimspiel in der Linderthalle in Werne.

Frauen, Bezirksliga

TV Werne – TV Beckum

Am vergangenen Spieltag kletterte das Damenteam von Coach Jogi Nickolay durch den 24:17-Erfolg über den VfL Brambauer II an die Tabellenspitze. Jetzt muss die Mannschaft noch drei Spieltage überstehen, den einen Punkt Vorsprung vor dem TuS Jahn Dellwig verteidigen und der Aufstieg in die Landesliga ist perfekt. „Diesmal lassen wir uns nicht mehr vom Thron stoßen“, sagt Nickolay, nachdem der TVW in den vergangenen Jahren im Saisonendspurt immer den großen Sprung verpasst hatte.

Gegen den Tabellensechsten Beckum habe seine Truppe noch etwas gut zu machen: „Das 14:14 aus dem Hinspiel hat uns extrem gewurmt. Da waren alle mächtig geknickt anschließend. 14 Tore sind nicht unser Anspruch“, erklärt Nickolay. Die Voraussetzungen sehen jedenfalls nicht schlecht aus. Merle Bergmann ist wieder dabei, sodass der Kader komplett ist.

Spielbeginn: Samstag, 18 Uhr, Sporthalle im Schulzentrum, Im Lindert, 59368 Werne

Herren, Bezirksliga

TV Werne – VfL Kamen

Die wie berichtet ohnehin schon angespannte Personalsituation bei den TV-Herren verschärft sich erneut. Neun oder zehn einsatzfähige Spieler, mehr zählt Coach Axel Taudien im Moment nicht. Fabian Brocke ist beruflich verhindert, Tim Nadrowski hat sich einen Bänderriss zugezogen und Julian Berg weilt noch im Urlaub. Deshalb hofft Taudien auf Unterstützung aus der Reserve oder der A-Jugend. „Das entscheidet sich aber erst noch. Wir wollen diese Mannschaften natürlich nicht schwächen oder das sich noch ein Spieler von denen bei uns festspielt“, erklärt Axel Taudien.

Gegner VfL Kamen (6.) steht derzeit vier Punkte besser da als die Werner auf Platz sieben. Individuell sei Kamen sehr gut aufgestellt. „Gehen die einmal mit drei, vier Toren in Führung, gegeben sie die auch nicht mehr ab“, weiß Axel Taudien.

Spielbeginn: Samstag, 16 Uhr, Sporthalle im Schulzentrum, Im Lindert, 59368 Werne