Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Grundsteinlegung Wiehagenschule

Samstag 24. Februar 2018 - Bürgermeister Lothar Christ legte am Freitag mit vielen Schülern den Grundstein für das neue Schulgebäude an der Stockumer Straße.

/
Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen klatschen mit dem Wiehagen-Chor im Takt.
Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen klatschen mit dem Wiehagen-Chor im Takt.

Foto: Daniel Claeßen

Begleitet von Gitarre und Flöte sang der Schulchor das Wiehagen-Lied.
Begleitet von Gitarre und Flöte sang der Schulchor das Wiehagen-Lied.

Foto: Daniel Claeßen

Die Zeitkapsel für den Grundstein.
Die Zeitkapsel für den Grundstein.

Foto: Daniel Claeßen

Die Repräsentanten der jeweiligen Jahrgänge hatten sich bunte Schirmmützen gebastelt.
Die Repräsentanten der jeweiligen Jahrgänge hatten sich bunte Schirmmützen gebastelt.

Foto: Daniel Claeßen

Die Grundstein-Mauer war mit Fähnchen geschmückt.
Die Grundstein-Mauer war mit Fähnchen geschmückt.

Foto: Daniel Claeßen

Unter den Blicken der Kinder bereitete Lother Christ den Grundstein vor.
Unter den Blicken der Kinder bereitete Lother Christ den Grundstein vor.

Foto: Daniel Claeßen

Gemeinsam mit den Grundschülern legten Architekt Klaus Legner (l.), Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen die Zeitkapsel in den Grundstein.
Gemeinsam mit den Grundschülern legten Architekt Klaus Legner (l.), Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen die Zeitkapsel in den Grundstein.

Foto: Daniel Claeßen

Noch gibt es auf der Baustelle für die neue Wiehagenschule viel zu tun: Der Rohbau soll bis Sommer fertig sein, die Gebäudehülle bis Herbst. Innenausbau und Außenanlagen bilden bis Frühjahr 2019 den Abschluss.
Noch gibt es auf der Baustelle für die neue Wiehagenschule viel zu tun: Der Rohbau soll bis Sommer fertig sein, die Gebäudehülle bis Herbst. Innenausbau und Außenanlagen bilden bis Frühjahr 2019 den Abschluss.

Foto: Daniel Claeßen

Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen klatschen mit dem Wiehagen-Chor im Takt.
Begleitet von Gitarre und Flöte sang der Schulchor das Wiehagen-Lied.
Die Zeitkapsel für den Grundstein.
Die Repräsentanten der jeweiligen Jahrgänge hatten sich bunte Schirmmützen gebastelt.
Die Grundstein-Mauer war mit Fähnchen geschmückt.
Unter den Blicken der Kinder bereitete Lother Christ den Grundstein vor.
Gemeinsam mit den Grundschülern legten Architekt Klaus Legner (l.), Bürgermeister Lothar Christ und Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen die Zeitkapsel in den Grundstein.
Noch gibt es auf der Baustelle für die neue Wiehagenschule viel zu tun: Der Rohbau soll bis Sommer fertig sein, die Gebäudehülle bis Herbst. Innenausbau und Außenanlagen bilden bis Frühjahr 2019 den Abschluss.