Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dirk Böhle im Pech

Werne Bei leicht schwülem Wetter waren Dirk Böhle, Markus Lunemann und Elisabeth Kebbedies beim Borkener Citylauf auf der 5km-Strecke am Start.

Dirk Böhle hatte sich vorgenommen unter 19 Minuten zu bleiben und hat die Zeit nur ganz knapp verpasst.Um ganze zwei Sekunden (20:01 Minuten) ist er an seinem Ziel «vorbeigelaufen». Aber immerhin war es seine zweitbeste Zeit auf der 5km-Stecke und dies wurde dann mit dem 2. Platz in der AK M45 belohnt, in der Gesamtwertung war er Neunter.

Markus Lunemann wollte seine 24er Zeit vom Werner Stadtlauf unterbieten. Die zweimal zu laufenden 500m langen Anstiege und das Kopfsteinpflaster waren für ihn kein Hinternis und er erreichte das Ziel in 23:43 Minuten - eine neue persönliche Bestzeit. Er wurde in der Gesamtwertung 67.und in seiner AK M30 Vierter.

Nachdem für Elisabeth Kebbedies die letzten beiden 5km Wettkämpfe nicht so optimal liefen, wollte sie es in Borken «locker angehen» und nicht an die Grenzen gehen. Die letzten 500 Meter gab sie noch mal alles, so blieb die Uhr im Ziel bei 21:09 stehen. Das bedeutete Sieg in der AK W40 und der sechste Platz in der Gesamtwertung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

SV Stockum sagt Mittwochsspiel ab

Stockum Absage am Mittwochnachmittag: Nach Eintracht Werne hat auch der SV Stockum sein Spiel in der Fußball-Kreisliga A1 Unna-Hamm abgesagt. Der Termin für ein Nachholspiel ist noch offen.mehr...

Werne Geschafft: Seit Monaten hatten sich die Werner Geschwister Maryam und Matthias Reher auf ihr erstes Seniorenturnier vorbereitet. Am Wochenende haben sie es gemeistert und waren froh, an ihrem ersten Tanzturnier in Dortmund-Lütgendortmund teilzunehmen.mehr...

Werne/Stockum Tagsüber sonnig mit recht angenehmen Temperaturen, nachts knackig kalt. Bescheidene Voraussetzungen, um auf einem Hartplatz unter der Woche ein Spiel nach Einbruch der Dunkelheit ab 19.30 zu spielen. Bei Eintracht Werne und SV Stockum gab es dazu am Dienstag verschiedene Entscheidungen. mehr...