Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Motorrad Start Up in Werne

Der langsamste Biker siegt beim Slalomparcours

Werne Das Event „Motorrad Start Up“ lockte am Samstag 150 Biker und Fans auf das Hölscher-Gelände in Werne. Hier präsentierten Fahrer nicht nur ihre Maschinen, sondern auch ihr Können – teils auf eher ungewöhnliche Art.

Der langsamste Biker siegt beim Slalomparcours

Beim Slalomparcours mussten die Biker besonderes Geschick beweisen (kl. Foto). Und natürlich gab es auch viele Maschinen zu bestaunen. Foto: Karolin Mersch

Schnelle Maschinen, Pylonenparcours und Tipps und Tricks zum Motorrad-Fahren: Auf dem Gelände der Firma Hölscher fand am Samstag das Motorrad Start Up statt. Rund 150 Biker und Motorrad-Begeisterte kamen zum Gelände der Firma, um an dem Event, welches die Fahrschulen Sträter und Kraatz organisiert hatten, teilzuhaben.

Auf dem großen Platz boten sich viele Möglichkeiten: Ob neue Motorrad-Kleidung, Anmeldungen zum Fahrsicherheitstraining, neue Maschinen, oder eine Testfahrt ganz ohne Führerschein – für jeden Zweiradliebhaber war etwas dabei. Ihre Fähigkeiten konnten die Gäste beim Slalomparcours unter Beweis stellen. Dort gewann nicht der schnellste, sondern der langsamste Fahrer. „Das Schwierigste beim Motorradfahren ist nämlich nicht, schnell zu sein, sondern das Langsam-Fahren. Das ist eine Gleichgewichtsübung“, erklärte Norbert Sträter.

Der langsamste Biker siegt beim Slalomparcours

Die neusten Maschinen, Motorrad Kleidung und viel Raum für Austausch: Zum Event ,,Motorrad Start Up“ in Werne kamen am Samstag rund 150 Motorrad-Begeisterte. Beim Slalomparcours mussten die Biker besonderes Geschick beweisen, denn hier gewann derjenige, der am langsamsten fuhr. Foto: Karolin Mersch

Die neuesten Motorräder präsentiert

Viele Biker versuchten sich daran. Am Ende gewann Niklas Müller den kleinen Wettbewerb. Mit 40,68 Sekunden war er zwischen den Pylonen entlang geschlichen, der schnellste Fahrer war in 18,75 Sekunden durch den Parcours gefahren. Als Preis erhielt Müller einen Motorradrucksack. Besonders wichtig war es den Fahrschulen, für die Sicherheit zu sensibilisieren. „Wir tragen Sorge für mehr Zweiradsicherheit auf den Straßen“, sagte Sträter. Noch würden zu wenige die Möglichkeit für ein Fahrsicherheitstraining nutzen. Die nächsten Termine dafür sind der 27. Mai und der 17. Juli. Ein Intensivtraining zum Kurvenfahren wird am 21. und 22. Juni auf dem Harz-Ring stattfinden.

Die neuesten Motorräder brachten die Firmen MSB aus Bergkamen und Motorrad Special aus Lünen mit. Die Besucher bestaunten aber nicht nur die neuen, sondern auch die Maschinen der anderen Gäste. Die Fläche zum Austausch war groß: Man redete über die besten Routen und Touren im Frühjahr und tauschte Tipps und Tricks zur Pflege aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Das 60-jährige Bestehen der Kita Maria Frieden in Werne wurde am Sonntag ordentlich gefeiert – inklusive Musical des ganz kleinen Schauspiel-Nachwuches. Und für Nostalgiker war auch noch etwas dabei.mehr...

Vogelschießen bei Varnhövel-Ehringhausener Schützen

Christoph Hesener zwingt zähen Vogel runter

Werne Holzsplitter, große Spannung und am Ende Freudentränen: Erst mit dem 456. Schuss hat Christoph Hesener den Vogel bei den Varnhövel-Ehringhausener Schützen von der Stange geholt. Die Freude der Besucher war dafür umso größer.mehr...

Selbst gebackene Kuchen in der Kritik

Wenn die Sahne kippt

Werne Aus Hygienegründen stehen selbst gebackene Kuchen in der Kritik. Manche Einrichtungen setzen daher auf gekauften Kuchen. Davon wiederum rät eine Expertin ab – aus erzieherischen Gründen. Wie sieht es bei den Vereinen und Kitas in Werne aus?mehr...