Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Kulturraum Stiftskirche»

VHS, St. Georg-Gemeinde und Stadt planen Veranstaltungsreihe «Variationen»

Zum Stadt- wie auch zum Bistumsjubiläum gab es in der Stiftskirche St. Felicitas geistliche Konzerte - dies brachte VHS, St. Georg-Kirchengemeinde und die Stadt auf den Gedanken, das geschichtsträchtige Gebäude mehr ins kulturelle Geschehen einzubinden. Die mittelalterliche Kirche zeige sich heute in der Rekonstruktion ab 1950 im Zustand etwa des 16. Jahrhunderts, in ihm spiegelten sich Zeitschichten vom Mittelalter bis zur Moderne, erläuterte Hubert Krandick von der Stadtverwaltung, so dass es Anknüpfungspunkte für vielfältige Formen von Veranstaltungen gebe. «Variationen» sei das Thema für die erste Veranstaltungsreihe, die sich über zwei Jahre erstrecke. Die Bürgerstiftung Vreden habe eine «Anschubfinanzierung» für die ersten beiden Konzerte zugesichert, teilte Krandick mit. Als erste der «Variationen» erwartet Interessierte am 18. November «Gloriosus Deus in Sanctis», Gregorianik und frühe Mehrstimmigkeit. Unter der Leitung von Bernd Sikora übt eine Frauenschola bereits gregorianische Gesänge ein. Bezüge zwischen der Musik und der Form der Architektur werden in der Moderation erläutert. Die «Goldberg-Variationen BWV 988» von Johann Sebastian Bach erklingen am 17. Februar 2008, hier wird auch mit optischer Verstärkung mittels Lichtregie gearbeitet wie ebenfalls am 18. Mai 2008, wenn zur Musik von John Cage (aus Variations I bis VIII) und Atlas Eclipticalis (Sternenatlas) eine Lichtinstallation des Vredener Künstlers Walter Wittek einen zusätzlichen künstlerischen Reiz bietet. Schließlich wird am 16. November 2008 eine «Uraufführung» geboten: Die 1746 für Vreden entstandene «Missa Nova» von Johann Christoph Theodor Söntgen, von 1733 bis 1755 Organist an der Pfarrkirche, soll erklingen. Mit viel Vorfreude folgte der Ausschuss dem Verwaltungsvorschlag, dieses Angebot zu «begrüßen». ewa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am hellichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer.mehr...

17-Jähriger tödlich verletzt

Tödlicher Unfall auf der Widukindstraße

Vreden. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen, ein 18-Jähriger wurde schwerst verletzt. Die Ursache für den Unfall, der sich in der Tempo-30-Zone in der Widukindstraße in der Innenstadt ereignete, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.mehr...

Schulcampus 2020

Entweder Campus oder Stadion

Vreden Am Schulzentrum muss etwas geschehen, da sind sich alle einig. Die Verwaltung plant einen „Schulcampus 2020“. Jetzt wurde klar: Wenn der Campus kommt, kann das Widukindstadion nicht bleiben.mehr...