Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Christian Hassenstein Quartet» zu Gast

Vreden Jazzgitarrist Christian Hassenstein, neues prominentes Mitglied des Hamaland Jazz Clubs, gibt sein erstes Konzert beim «HJC».

In Vorbereitung auf eine CD-Aufnahme mit seinem Quartett wird er am Dienstag, 10. Juli, ab 20 Uhr im Jugend- und Kulturcafé n-Joy live zu hören sein. Der HJC freut sich besonders, dass dem interessierten Publikum wieder einmal hervorragende Jazzmusik aus den «eigenen Reihen» angeboten werden kann und hofft, dass insbesondere die Mitglieder des HJC die Gelegenheit nutzen werden, sich ihr neues Vereinsmitglied anzuhören, heißt es in der Ankündigung. Der Eintritt für das Konzert beträgt fünf Euro, die Mitglieder des Hamaland Jazz Clubs haben freien Eintritt.

Das «Christian Hassenstein Quartet» existiert seit 1996 und tritt seitdem regelmäßig in Clubs und auf Festivals auf. Typisch für das «Quartet» ist die Kombination von Tenor- und Sopran-Saxophon mit elektrischer oder akustischer Gitarre. Ergänzt durch Kontrabass und Schlagzeug entsteht ein druckvolles Klangbild von ungewöhnlicher Transparenz und Lyrik. Jazztraditionen respektierend, dabei modern und offen, kommunikativ und voller Spielfreude. Das abwechslungsreiche Programm bilden eigene Bearbeitungen von Jazz Standards und Originals sowie Kompositionen von Musikern wie Wayne Shorter oder Chick Corea.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohes Tempo vermutlich Ursache für tödlichen Unfall in Vreden

Blumen und Kerzen erinnern an Unfallopfer

Vreden „Ich vermisse dich und bin ganz traurig“ – eine letzte Botschaft hat jemand seinem „besten Freund“ mit auf den Weg gegeben. Auch weiße Rosen und Kerzen liegen dort, wo am Freitag ein 17-jähriger Vredener starb.mehr...

Jugendliche Ersthelfer bei tödlichem Unfall in Vreden

17-Jähriger starb: „Viele haben einfach zugeguckt“

Vreden Als am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Vreden starb, waren drei Jugendliche als erste am Unfallort an der Widukindstraße und leisteten Erste Hilfe. Was sie berichten ist erschreckend: Sie seien von mehreren Passanten alleingelassen worden. mehr...

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am helllichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer. Die Polizei hat am Sonntag eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen veröffentlicht.mehr...