Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brücke verbindet alt und neu

Hauptweg erhält hochwertigen Klinker

Vreden Auch der Bauausschuss beschäftigte sich am Dienstag mit der Erweiterung des Friedhofs. Es sei geplant, so Fachbereichsleiter Joachim Hartmann, die Hauptachse des Friedhofs mit einem hochwertigen Pflaster zu versehen - «diese Investition wäre vernünftig» -, und die Wege zu den Gräbern mit den bewährten, rot gefärbten Betonsteinplatten auszulegen. Die Brücke, die den alten mit dem neuen Friedhofsteil über die schon als Trasse zu erkennende Radfahrerfurt verbinden soll, werde Wangen aus Stahl haben und einen Handlauf aus Holz. Der Boden des rund 40 000 Euro teuren Bauwerkes werde asphaltiert. Einen steilen Anstieg habe die Brücke nicht, betonte Hartmann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bürgerstiftung Vreden ruft zu Spenden auf

Eine neue Vitrine für das Hungertuch ist das Ziel

Vreden Das Vredener Hungertuch wurde 2013 eingelagert und seitdem nicht mehr ausgestellt. Das soll sich nun ändern. Dafür bedarf es der Unterstützung aus der Bevölkerung.mehr...

Anwohner sind genervt von B70-Straßenlärm

Fahrgeräusche von Autos und LKW stören Idylle in der Blumensiedlung

Vreden. Anwohner der B70 finden den dauerhaften Straßenlärm unerträglich. Der Weg zu einer neuen Lärmschutzwand ist aber steinig. Wir haben mit den den Anwohnern gesprochen.mehr...

Ehemaliges Brauhaus in Vreden wird abgerissen

Eigentümer plant Neubau mit Wohnungen und Gastronomie

Vreden Die Entscheidung ist gefallen: Das ehemalige Brauhaus in der Vredener Innenstadt wird abgerissen. In einer Sitzungsvorlage für die nächste Ratssitzung wird das erstmals offiziell kommuniziert. Auf dem Grundstück soll ein Neubau entstehen. Ein Gerücht ist damit vom Tisch.mehr...