Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schicke Klamotten fürs Kicken

Stadtlohn Aufgrund des großen Erfolges der Vorjahre bietet die Elterninitiative Spielzeugbörse in Stadtlohn zum sechsten Mal Spielwaren an. Die Börse öffnet ihre Türen am 18. November von 14 Uhr bis 16 Uhr in den Räumen des Stadtlohner Gymnasiums. Neu ist in diesem Jahr, dass neben dem Spielzeug auch Sportartikel wie Fußballschuhe, Trikots oder auch Reitsachen angeboten werden sollen.

Wie in den Vorjahren gibt es natürlich alle Spielwaren, die das Kinderherz begehrt wie Puppen, Bücher, Trecker, Fahrräder, Roller, Inliner und Lego. Ein Teil des Erlöses soll der Aktion Teddybär zugute kommen. Große Teile der Spielwaren sollten auseinander gebaut und fest zusammen verpackt sein. Eine Aufbauanleitung beziehungsweise Gebrauchsanweisung muss beigefügt sein.

Wer Spielzeug anbieten möchte, kann sich bis zum 17. November an Christiane Busch, Tel. (0 25 63) 9 79 83, Renate Möllers, Tel. (0 25 63) 2 02 52, oder Susanne Kemper, Tel. (0 25 63) 24 21, wenden. Die Ware wird am 17. November von 14 Uhr bis 16 Uhr im Gymnasium in gekennzeichneten Körben oder Kartons entgegengenommen. Die Abrechnung und die Abholung der nicht verkauften Ware erfolgt am 18. November von 18 Uhr bis 18.30 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Oberstufenschüler experimentieren mit Grundschülern

Nachwuchs-Chemiker lernen am Gymnasium mit den Großen

Stadtlohn Beim Chemie-Projekt „Lernen durch Lehren“ experimentieren Grundschüler mit den Oberstufenschülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dabei lernen nicht nur die Nachwuchs-Chemiker etwas.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...