Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Uhr blieb stehen: Erste Halbzeit fünf Minuten länger

KREISGEBIET Keine Veränderungen gibt es an der Spitze der Kreisliga C, wo der FC Nordkirchen II seine Führung mit einem Sieg gegen Ottmarsbocholt verteidigte, und am Ende, wo Union Lüdinghausen III nach der Niederlage beim Nachbarn Seppenrade weiter auf den ersten Sieg wartet.

Nordkirchen II - Ottmarsbocholt II 3:2 - Zur Halbzeit des kampfbetonten Spiels hätte es höher stehen können, denn Spitzenreiter Nordkirchen kam gut ins Spiel. Nils Alder und Meik Breuer konnten die ersten Chancen jedoch nicht verwerten, da der Gästekeeper stark war. Erst nach einer halben Stunde konnte Nils Alder ihn bezwingen.

Nach guter Vorarbeit von AH-Leihgabe Horst Rönning erzielte Breuer mit einem Kopfball das 2:0. Nach dem Gegentreffer stellte "Inspektor" Schulz nach Vorarbeit von Jakob Ernst den alten Abstand wieder her. Ottmarsbocholts Kopfballtreffer zum 3:2 brachte den Nordkirchener Sieg nicht mehr in Gefahr.

FC Nordkirchen: Rupieper, Nägeler, Gregg, Frohne (20. Böcker 80. Voss), Rönning, Frank Krömann, Baier, Alder (60. Schulz), Breuer, Ernst, Meyer

Werner SC III - Cappenberg II 2:2 -Beim Tabellendritten erkämpfte sich GS Cappenberg einen Punkt. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Kai Selbstaedts Führungstor nach fünf Minuten egalisierte Werne schon drei Minuten später. Nach dem Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit kämpfte sich die Cappenberger Mannschaft zurück und hatte mit dem Ausgleichstreffer von Dominik Kroos Erfolg.

GS Cappenberg: Garber, Jücker, Willfroth, Brink, Steinkamp, Rohe (46. Kasperidus), Kroos, Selbstaedt, Segtrop, KabakasTore: 0:1 (5.) Selbstaedt, 1:1 (8.), 2:1 (55.), 2:2 (87.) Kroos

Vinnum II - Ascheberg III 4:2 -Obwohl sich Vinnums personelle Situation nach wie vor nicht entspannt, konnte ein Dreier errungen werden. "Ein schwaches Spiel gegen einen Gegner, der noch schwächer war", resümierte Vinnums Coach Thorsten Kühler. Offensichtlich lehnten sich die Vinnumer nach einer 3:0-Führung durch den starken Mark Richter (2) und Thiemann zu viel zurück.

Die Gäste rückten bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters auf 3:2 heran. Die Uhr des Unparteiischen war stehen geblieben, deshalb dauerte der erste Durchgang fünf Minuten länger. Nach der Pause brachte Vinnums Überlegenheit brachte lange Zeit keinen zählbaren Erfolg. Erst fünf Minuten vor dem Ende nutzte Puppendahl die gute Vorarbeit von Mark Richter zum 4:2.

Westf. Vinnum: Eltrop, Klaas, Markus Render (70. Möller), Hampel (46. Puppendahl), Klingenberg, Südfeld (75. Tusche), Lokaj, Reimann, Thiemann, David Render, RichterTore: 1:0 (2.) Richter, 2:0 (15.) Richter, 3:0 (30.) Thiemann, 3:1 (40.), 3:2 (45.), 4:2 (85.) Puppendahl

Wethmar II - GW Selm II 2:0 - GW Selm hätte aus den Chancen mehr machen und mindestens einen Punkt vom Cappenberger See entführen können. Die durch Ausfälle geschwächten Selmer gerieten kurz vor dem Pausenpfiff in Rückstand. Danach bemühten sie sich vergeblich um den möglichen Ausgleich. Mit dem zweiten Tor kurz vor dem Schlusspfiff war die Niederlage besiegelt.

GW Selm: Gawehn, Diekmann, Müller, Kortenbusch (63. Bartkowiak), Weippert, Schoß, Lorenz, Fati Atli, Lokaj (35. Slomka), Glitza, Schrandt

Seppenrade III - Lüdingh. III 4:1 - Ein 6:2 wäre ebenso möglich gewesen, denn Chancen wurden auf beiden Seiten ausgelassen. Nach einer halben Stunde brachte Ismail Kara die Lüdinghauser in Führung, doch Rafael Löbbert sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit gewann Seppenrade immer mehr die Oberhand. Christoph Overhage brachte mit den Toren zum 2:1 und 4:1 die Seppenrader auf die Siegerstraße. Dazwischen lag Rafael Löbbert zweiter Treffer.

Fort. Seppenrade: Wessing, Mittendorf, Christian Rohlf (60. Wiedenlübbert), Holz (46. Jahn), Overhage, Schröer, Rafael Löbbert, Junghans, Wulfinghoff (70. Stefan Rohlf), Spräner, HochstratUn. Lüdinghausen: Hugot, Will, Schlüter, Reher, Kropp, Keuthage, Hagen (60. Balster), Fettkenhauer (46. Hollek), Dinla, Karadag (55. Fritsch), KaraTore: 0:1 (30.) Kara, 1:1 (40.) Löbbert, 2:1 (60.) Overhage, 3:1 (75.) Löbbert, 4:1 (85.) Overhage

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...