Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stände und besinnliche Stimmung

So war der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr in Cappenberg

Cappenberg Viel Selbstgebasteltes, besinnliche Stimmung und natürlich auch Glühwein und Co. gab es am Samstag auf dem Cappenberger Weihnachtsmarkt. Wir haben Fotos mitgebracht und den Ausblick für das nächste Jahr.

So war der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr in Cappenberg

Auch im Schneetreiben schmeckt es - vorausgesetzt, das Getränk ist heiß. Foto: Foto: Sylvia vom Hofe

Am Anfang stand ein Missgeschick. Das Kinderkarussell auf dem dritten Cappenberger Adventsmarkt der Vereine hatte am Samstag seinen Dienst eingestellt, kaum dass es auf dem Platz vor der Feuerwehr angekommen war.

Der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr in Cappenberg

Beagle Lilly friert.
Hundedame Lilly trägt einen roten Mantel. Das ist wieder eine Anspielung auf den zurückliegenden Nikolaustag, noch auf dei Feuerwehr, sondern allein auf die Kälte.
Auch im Schneetreiben schmeckt es - vorausgesetzt, das Getränk ist heiß.
Ein Prosit auf den Markt.
Den Getränkestand haben die Feuerwehreute betrieben.
Das Team rund um Gabi Breer wird auch in der nächsten Woche beom Wehnachtsmarkt am Schloss dabei sein.
Die Cappnberger Feuerwehrkeute vertehen sich nicht nur aufs Löschen, sondern auch aufs Servieren, wie im Café zu sehen war.
Ein echter Blickfang: diese besonderen Skifahrer.
Produkte der Bienen: Wachskerzen.
Robert Feist aus Unna ist Imker. Er bietet nicht nur Naturprodukte aus Honig an, sondern kann auch erklären, wie die Imkerei funktioniert.
Pünktlichh zum Cappenberger Weihnachtsmarkkt an der Feuerwehr hat es geschneit.
Pünktlichh zum Cappenberger Weihnachtsmarkkt an der Feuerwehr hat es geschneit.
Dirk Homann aus Selm bietet rustikale Holzdeko an.
Im Zeichen des Weihnachtssterns standen viele Angebote drinnen und draußen.

Das trübt Thorsten Hoppes gute Laune aber nicht. „Der Markt hat sich als Treffpunkt etabliert“, sagt der Organisator des Marktes. Schon jetzt steht für den Feuerwehrmann fest: „2018 gibt es eine Neuauflage.“ Parallel zum bisherigen Angebot werde es einen Tag der offenen Tür der Feuerwehr geben – mit Demonstrationen in kuschelig warmen Brandcontainern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...