Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Markus Kuhn verliert seine Premiere beim PSV Bork

Fußball: Testspiel

Fußball-Kreisligist PSV Bork hat das erste Testspiel der Vorbereitungsphase gegen Aufsteiger Fortuna Seppenrade mit 0:2 verloren.

Bork

von Sebastian Reith

, 08.07.2018
Markus Kuhn verliert seine Premiere beim PSV Bork

Torwart Jan Stember kämpft um seinen Stammplatz im Borker Tor. © Goldstein

PSV Bork - Fortuna Seppenrade 0:2 (0:0)

„Es war schön“, sagte Markus Kuhn gut gelaunt nach seiner Rückkehr in den Herrenbereich. Zwei Jahre hatte er die Frauenmannschaft des PSV Bork trainiert, war mit ihr in die Bezirksliga aufgestiegen. „Es war mal wieder etwas anderes“, sagte Kuhn.

Seit Sonntag also wieder Trainer bei den Männern des PSV: An der Waltroper Straße in Bork machte die neue Dreierkette, die Kuhn eingeführt hat, erste Gehversuche mit Marian Kuhn rechts, Giuliano Buccini zentral und Tobias Böcker links. „Das Verschieben muss man trainieren“, gab Kuhn zu – im Training standen bisher aber konditionelle Ziele auf dem Plan. Die Feinabstimmung muss parallel kommen, die Spieler müssen sich aneinander gewöhnen.

Neuzugang Christian Schidlauske setzte Kuhn überraschend weit vorne ein, ließ Pascal Zander über den Flügel kommen und wies Rostam Osmani eine deutlich defensivere Rolle zu, als der Stürmer sonst gewohnt war. Ungewohnt dürfte für Steffen Durczak auch der Einsatz im rechten Mittelfeld gewesen sein. Er spielte in den letzten Jahren vornehmlich defensive Parts.

Nicht wie erhofft war das Ergebnis im ersten Test der Vorbereitung. Die Tore beim 0:2 gegen die Gäste aus dem Altkreis Lüdinghausen, die heute im Kreis Ahaus/Coesfeld zu Hause sind, fielen in den letzten 20 Spielminuten.

Kuhn meinte, dass ein Unentschieden verdient gewesen wäre. Chancen seien da gewesen. Zweimal scheiterte Sebastian Kramzik und auch René Schickentanz vergab eine gute Möglichkeit für den PSV.

Team und Tore
PSV: Stember - Buccini - Kuhn, Böcker, Brüggemann, Schubert, Schickentanz, Osmani, Zander, Kramzik, Schidlauske - Durczak, F. Köppeler, Klomann, Preuß
Tore: 0:1 Mohamedi (71.), 0:2 Sannan (87.)