Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Olfener setzen sich gegen Alstedde durch

OLFEN Einen wichtigen und verdienten 3:0 Erfolg landete der SuS Olfen gegen den favorisierten BW Alstedde. Die Slomka-Elf hatt sich das Ziel ihres Trainers, die guten Leistungen der letzten Spiele in Punkte umzusetzen, zu Herzen genommen.

Die Partie begann recht munter. Beide Teams erspielten sich in den ersten 20 Minuten zahlreiche Chancen. Danach flachte das Spiel etwas ab bis in der 44. Spielminute Daniel Koslowski eine Bobrow Vorarbeit mustergültig abstaubte. Die Alstedder Abwehr sah dabei nicht besonders gut aus. nach dem Pausentee passierte erst einmal nicht viel.

Weltklassetor

Doch dann die 60. Spielminute. Alsteddes „Schnapper“ Dirk Wroblowski bekommt den Ball am Sechzehner auf den Fuß, unbedrängt schlägt er ihn auf den an der Mittellinie stehenden Olfener Christian Brüse, der den Ball in Diego-Manier über den gegnerischen Keeper lupfte und somit das Tor des Monats erzielte. Das Prädikat Weltklasse ist hier passend. Doch wer dachte, der SuS würde das Spiel jetzt locker runter spielen, sah sich getäuscht.

Alstedde erspielte sich jetzt einige Chancen, doch der starke Sebastian Scholz hielt seinen Kasten sauber. In der 75. Minute musste er sich jedoch bei einem Kruse-Kopfball geschlagen geben, doch der Pfosten war zur Stelle und verhinderte den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite hatte Tobias Brobrow das ein oder andere M  al das entscheidende 3:0 auf dem Schlappen, doch ein Erfolgserlebnis blieb ihm aufgrund einer Fehljustierung des Fußes verwehrt. In der letzten Spielminute war es dann Andreas Brüse, der mit dem Schlusspfiff für den 3:0 Entstand sorgte. Der SuS verschafft sich durch den Sieg etwas Luft in der Tabelle und klettert auf den 13. Tabellenplatz. Von Alstedde war es heut eine ganz schlechte Leistung.

SuS Olfen: Scholz, Prott, Andreas Brüse, kütemann, Hülk, Koslowski, Behr (83. Achtenberg), Christian Brüse, Bobrow, Pietrus (62. Godejohann), Kornblum.BW Alstedde: Wroblowski, Kuclaj (68. Freimann), Cytruck, Hohensee, Masic, Isic (46. Parsak), Wolf (80. Kraeling), Keller, Kruse, Hermann, Kollenda.Tore: 1:0 (44.) Koslowski, 2:0 (60.) Christian Brüse, 3:0 (90.) Andreas Brüse.

Trainerstimmen: Dominik Slomka (Olfen): Wir hatten heute das Glück des Tüchtigen. Kompliment an die Mannschaft, vor allem an Sebastian Scholz und Daniel Koslowski.Peter Machura (Alstedde): Wir haben verdient verloren. Das war heut nicht unser Spiel. Wir haben dem Gegner zu viel Raum gelassen.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nordkirchen Zwei Niederlagen in Folge hatte es noch nie unter Issam Jaber gegeben – bis zur Niederlage gegen Unna am Sonntag. Nordkirchens Trainer fordert jetzt in Holzwickede eine Reaktion seiner Mannschaft.mehr...

Olfen In der Volleyball-Landesliga beginnt die heiße Phase um Auf- und Abstieg. In Olfen könnte die Meisterschaftsfrage vorzeitig beantwortet werden – oder sich für Olfen die Frage nach dem Klassenerhalt beantworten.mehr...