Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Bald fliegen hier die Fäuste

SELM Noch ist es recht zugig und ungemütlich, allerhand Gerätschaften stehen in den Ecken. Doch schon bald soll in der Halle am Kottendieck das neue Trainingszentrum des K1-Boxteam Selm entstehen.

Bald fliegen hier die Fäuste

Noch ist einiges zu tun: Ralph Breitmoser, Ingo Milas, Marc Webster und Wolfgang Schlinke (v.l.) in der Halle am Kottendieck in Selm, wo das neue Trainingszentrum des K1-Boxteams entstehen soll.

"Die Planungen laufen auf Hochtouren", berichtet der erste Vorsitzende des Boxteams, Wolfgang Schlinke, der in einem benachbarten Haus eine Gebäudereinigung betreibt. Ein knappes Jahr lang haben die Boxer nach einer neuen Trainingsmöglichkeit gesucht, weil die bisher genutzten Squash-Räume im Tenniscenter Höring in Bork einfach zu klein wurden. "Unser Verein ist in den letzten auf 70 Mitglieder angewachsen, da wurden die 70 Quadratmeter pro Court schon sehr eng", erklärt Schlinke. Mit der Halle, die zurzeit noch von Dachdecker Ralph Breitmoser genutzt wird, wurden die Sportler schließlich fündig.

Auf 350 Quadratmetern - fast eine Verdreifachung der jetzigen Fläche - sollen ein Ring und eine Mattenfläche zum Aufwärmen sowohl für die klassischen Boxer als auch für die Kick- und Thaiboxer entstehen. Aber nicht nur dem K1-Boxteam werden die neuen Räumlichkeiten zugute kommen. In Kooperation mit dem Stadtsportverband sollen auch andere Gruppen die Möglichkeit erhalten, die Halle zu nutzen. "Interessenten können sich gerne bei uns melden", betont Wolfgang Schlinke.

Fünf Jahre - oder mehr

Dank der Unterstützung durch die Stadt und durch Sponsoren wurde mit Ralph Breitmoser ein Fünfjahresvertrag mit Verlängerungsoption über die Nutzung geschlossen. "Zu günstigen Konditionen", wie Breitmoser schmunzelnd anmerkt.

Bevor in der Halle tatsächlich trainiert werden kann, ist freilich noch einiges zu tun. Ralph Breitmoser wird noch vor Weihnachten für ein neues Dach sorgen, den Rest (Streich- und Verputzarbeiten, Boden) wollen die Männer vom K1-Boxteam um Wolfgang Schlinke und die Trainer Ingo Milas (Boxen) und Marc Webster (Thaiboxen) in Eigenleistung erledigen.

Am 1. Februar soll alles fertig sein - dann sollen in der Halle am Kottendieck erstmals die Fäuste fliegen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Nachwuchs der SG Selm

A-Junioren erst enttäuscht, dann glücklich

Selm Für Selms A-Junioren-Trainer Manuel Blank ist die Saison mit seiner Mannschaft gut gelaufen. Zumindest am Ende – denn zu Beginn gab es leichte Startschwierigkeiten.mehr...

SG Selm nach dem Abstieg

Facebook-Gemeinde kontert Marks Kritik

Selm Raphael Mark hat seinen Ex-Verein, die SG Selm, nach dem Abstieg scharf kritisiert und den Trainern schwere Vorwürfe gemacht. Das Echo im sozialen Netzwerk Facebook ließ nicht lange auf sich warten.mehr...