Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Baiers Eckentor bringt FCN-Reserve auf die Siegerstraße

KREISGEBIET Mit einem 4:2-Sieg gegen die zuletzt sehr erfolgreichen Seppenrader ist der FC Nordkirchen als Herbstmeister in die Rückrunde gegangen und bleibt ohne Niederlage in dieser Saison. Beckinghausen-Sundern hat sich inzwischen vor Olfen auf den zweiten Platz geschoben. Die C-Liga-Spiele im Überblick.

Baiers Eckentor bringt FCN-Reserve auf die Siegerstraße

Stärkung nach einem siegreichen Spiel: Nordkirchens Reserve ging als Herbstmeister in die Rückrunde.

Kreisliga C

Nordkirchen II - Seppenrade III 4:2(1:0) - Das Spiel war gerade fünfzig Sekunden alt, da brachte Michael Baier den Tabellenführer mit einer Ecke in Führung. Seppenrade kam nur schwer ins Spiel und erarbeitete sich nach dreißig Minuten die erste Chance, aber der Eckball von Saure landete auf der Latte.

Seppenrades Torwart Wessing bewahrte seine Mannschaft mit zwei Glanzparaden vor einem größeren Rückstand, der sich jedoch durch ein Kontertor Nordkirchens durch Björn Voss nicht vermeiden ließ.

Durch einen Distanzschuss von Schröer verkürzte Seppenrade auf 2:1, aber zehn Minuten später stellte Meik Breuer den alten Abstand wieder her. Mit einem Kopfballtreffer von Christoph Spräner kam Seppenrade noch einmal heran, aber nur eine Minute später stellte Björn Voss mit seinem zweiten Treffer den Sieg sicher.TEAMS UND TORE FC Nordkirchen: Flack; Gregg, Kehrenberg, Nägeler, Frohne, Krömann (46. Voss), Baier, Wetter, Ernst, Alder (76. Meyer), BaierFort. Seppenrade: Wessing, Middendorf, Rohlf, Wiedenlübbert, Schröer, Holz, Saure, Tüns, Wulfinghoff, Spräner, Hochstrat, Jahn, Overhage, JunghansTore: 1:0 (2) Baier, 2:0 (55.) Voss, 2:1 (60.) Schröer, 3:1 (70.) Breuer, 3:2 (80.) Spräner, 4:2 (81.) Voss

 

Vinnum II - Wethmar II 0:1(0:0) - Bei schwierigen Platzverhältnissen wies das Spiel kaum fußballerisches Niveau auf. Chancen hatten beide Teams dennoch zuhauf, waren aber nicht in der Lage diese zu nutzen. Mit einer Ausnahme in der 60. Minute, als die Gäste zum Siegtor trafen.

TEAM UND TORE Westf. Vinnum: Eltrup, Michl (65. Hampel), Klaas, Südfeld, Nitsche, Reimann (80. Markus Render), Bester, Forsmann, David Render, Buckmann (75. Möller)Tor: 0:1 (60.)

SuS Olfen III - GW Selm II 4:1 (1:1) - Der SuS Olfen verabschiedete sich mit einem Sieg in die Winterpause. Nach Meinung von Selms Trainer Norbert Rietmann war der Olfener Sieg verdient, aber zwei Tore weniger hätten es auch getan. Christian Heinze brachte Olfen nach 18 Minuten durch einen umstrittenen Elfmeter in Führung.

Mit einem Distanzschuss glich Philipp Sobbe nach einer halben Stunde für die Selmer aus. Selm hielt das Geschehen lange offen, doch in den letzten 25 Minuten konnte sich Olfen durchsetzen. In der 69. Minute sorgte Matthias Frye für eine erneute Führung Olfens, die von Kilic nach Vorarbeit von Stefan Auverkamp auf 3:1 erhöht wurde. Den Schlusspunkt setzte Stefan Auverkamp mit dem 4:1. HKr

TEAM UND TORESuS Olfen: Formann; Kilic, Kersting, Eltrop, Heinze, Düllmann, Stefan Auverkamp, Beckmann, Wilms, Frye, Pfeiffer (46. Westrup)GW Selm: Bartkowiak; Diekmann, Sobbe (65. Kohl), Müller, Weippert, Borbe, Klingenberg, Fatih Atli (75. Slomka), Glitza, Witthoff, KatinsTore: 1:0 (18.) Heinze Elfmeter, 1:1 (30.) Sobbe, 2:1 (69.) Frye, 3:1 (80.) Kilic, 4:1 (88.) Stefan Auverkamp

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

dzDatenschutz im Fußball

Wer spielt, erfährt man nur am Platz

Werne/Lünen/Selm Seit dem 25. Mai sind die neuen Datenschutzbestimmungen der EU in Kraft. Auswirkungen zeigen sich auch im Amateurfußball. Es gibt nicht wenige Spieler im Jugendbereich, die sich wundern, dass sie nicht mehr in der Mannschaftsaufstellung auftauchen.mehr...

Cappenberg Der Abschied von Marco Logemann bei GS Cappenberg kommt überraschend. Philipp Wiesmann übernimmt und freut sich auf seine neue Aufgabe.mehr...