Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dimitrios Axourgos legte Amtseid ab

In 17 Minuten zum Schwerter Bürgermeister

Schwerte Der Wahlkampf ist jetzt auf jeden Fall beendet. Dimitrios Axourgos wurde am Montag im Rat vereidigt. Der zweite hauptamtliche Schwerter Bürgermeister der Nachkriegsgeschichte, startete mit versöhnlichen Worten.

In 17 Minuten zum Schwerter Bürgermeister

Jürgen Paul (r.) nahm Dimitrios Axourgos nicht nur den Amtseid ab, er überreichte ihm auch die Bürgermeisterkette. Foto: Bernd Paulitschke

Es war eine der kürzesten Ratssitzungen aller Zeiten. Nach 17 Minuten schloss der amtierende Bürgermeister Dimitrios Axourgos die Zusammenkunft, die sein Stellvertreter Jürgen Paul um 17 Uhr am Montag eröffnet hatte. Einziger Tagesordnungspunkt: die Vereidigung des neuen Bürgermeisters.

Zuvor interreligiöse Feier

Zuvor hatte in der Viktorkirche eine interreligiöse Feier stattgefunden. Dann war Axourgos von der Schwerter Stadtwache zum Friedrich-Bährens-Gymnasium begleitet worden. Denn der dringend sanierungsbedürftige Ratssaal ist immer noch gesperrt. Und so fügte es sich, dass Axourgos, der noch bis vor Kurzem hier als Lehrer war, in seiner ehemaligen Schule in sein neues Amt eingeführt wurde. Ein echtes Heimspiel sei das, sagte Jürgen Paul. Er verwies in seiner kurzen Ansprache auf die vielen engagierten, ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger der Stadt, auf die sich der neue Bürgermeister verlassen könne. Um 17.05 Uhr leistete der zweite hauptamtliche Bürgermeister der Nachkriegsgeschichte seinen Amtseid.

Persönlich vom Wahlergebnis überrascht

Axourgos dankte in seiner kurzen Antrittsrede den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und räumte ein, dass er dieses Ergebnis im ersten Wahlgang persönlich, genau wie viele Wählerinnen und Wähler, nicht erwartet habe. „Ich möchte jeden Tag daran arbeiten, mir dieses Vertrauen auch zu verdienen“, so Axourgos.

Worte der Versöhnung gab es auch in Richtung der unterlegenen Mitbewerber, denen er für den fairen Wahlkampf dankte.

Eine kleine Vorschau wie schwierig das Regieren jetzt werden kann, ließ Axourgos in seinem Appell durchblicken: „Eine Politik aus reinem parteipolitischem Kalkül ist dem Wohl der Stadt abträglich“, betonte Axourgos. Ein parteiübergreifender Konsens in wichtigen Fragen mache vieles möglich und manches einfacher.

60 Zuschauer in der Aula

Rund 60 Zuschauer hatten sich neben Rat und Verwaltungsmitgliedern in der Aula des Gymnasiums versammelt. Darunter auch viele Vertreter von Vereinen und Verbänden, die in Schwerte ehrenamtlich tätig sin, .aber auch Weggefährten von Axourgos aus der Politik in Iserlohn, wo der Schwerter Bürgermeister wohl für eine Übergangszeit weiterhin Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Stadt bleiben wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

dzImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Schnelle Eingreiftruppe sorgt in Schwerte für Ordnung

SCHWERTE Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. In Schwerte ist man kreativ geworden, um das Problem in den Griff zu bekommen und hat eine „schnelle Eingreiftruppe“ ins Leben gerufen. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Bürgerbeet am Marktplatz in Schwerte

Wo man kostenlos Kräuter und Früchte naschen kann

Schwerte Ein neues Bürgerbeet mit Früchten und Kräutern gibt es am Marktplatz - es ist für alle Bürger zugänglich. Jetzt gilt es das Beet zu pflegen und vor Vandalismus zu schützen. Dabei kann jeder Schwerter helfen.mehr...

American Burger Lounge in Wandhofen eröffnet

Gäste können sich Burger individuell zusammenstellen

Wandhofen Aus dem „Stall“ ist die „American Burger Lounge“ geworden. Dort gibt es täglich frisch zubereitete Gerichte, auch individuelle Wünsche werden erfüllt. Die Speisekarte ist eigentlich nur eine Hilfe für die Gäste.mehr...