Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Familie Ahlers aus Schwerte soll ihr Haus abreißen, weil ein Nachbar dagegen geklagt hat. Obwohl eine Baugenehmigung vorgelegen hatte. Jetzt hat sich der Kläger erstmals zu Wort gemeldet.

Schwerte

, 06.07.2018

Auf zwei Seiten fasst der Dortmunder Anwalt Graefen den Standpunkt des Nachbarn, der gegen die Baugenehmigung geklagt hatte zusammen. Vieles, was in dem Schreiben erklärt wird, bestreiten die Ahlers, manches stellt auch die Stadt anders da. Rückfragen wollen Anwalt und Mandant nicht zulassen. Fest steht, dass der Nachbar an einer Einigung kein Interesse hat. Den Grund sieht er aber bei den Ahlers.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden