Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Galasitzung begeisterte

Volles Haus bei der Party des Raesfelder Carnevals Verein

Raesfeld Über 500 Narren feierten am Samstag (3.2.) ausgelassen mit dem Raesfelder Carnevals Verein. Ein Funkenmariechen mit Pampers stahl allen anderen die Show.

Volles Haus bei der Party des Raesfelder Carnevals Verein

Die Raesfelder feierten ihr Prinzenpaar, Andre II. und Simone I Foto: Foto: Andreas Hofmann

Der Raesfelder Carnevals Verein (RCV) hatte ein rundes Programm auf die Beine gestellt. Sitzungspäsident André Szczesny zog, das Raesfelder Karnevalslied singend, in das vollbesetzte Festzelt ein – die Stimmung war bereits bestens.

Laut und begeistert sangen die kostümierten Narren den Refrain mit und dann ging die Post ab. Drei Stunden Karneval vom Feinsten wurde den Besuchern geboten. Da brauchten sich die Raesfelder mit ihren 15 Programmpunkten nicht hinter den großen Karnevalshochburgen zu verstecken. Da folgte ein Höhepunkt auf den anderen.

So feierten die Raesfelder Karneval

Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.
Die Raesfelder Narren wussten ihr Prinzenpaar zünftig zu feiern.

Nach dem Aufmarsch der RCV-Familie in farbenprächtigen Kostümen und dem Einzug des neuen Prinzenpaares, Andre II. und Simone I., folgte das mit Beifall begrüßte Fanfarencorps Raesfeld. Doch dann stahl das jüngste Mitglied des RCV allen Beteiligten die Show. Die kleine Franka, im Funkenmariechenkostüm und Pampers, ging unter den Argusaugen ihrer Mutter Judith zur Bühne.

Das Publikum war hingerissen und Prinzessin Simone I. ließ es sich nicht nehmen, die Kleine, die ihren Auftritt sichtlich genoss, auf dem Arm mit auf die Bühne zu nehmen. Dort durfte sie zusammen mit dem Elferrat und den Gästen, befreundete Prinzenpaare aus Gemen, Südlohn, Velen und den Niederlanden, sowie der Kinderprinzessin Rike, kurz das weitere Programm mit verfolgen.

Hervorragende Jugendarbeit

Dass der RCV eine hervorragende Jugendarbeit leistet, zeigte die Jugendgarde. Mit rasantem Tempo und spannenden und schmissigen Tanzeinlagen wirbelten die jungen Tänzerinnen in bunten Kostümen über die Bühne. Die Besucher waren fasziniert und sparten nicht mit Applaus.

Für eine gehörige Portion Spaß sorgte „Der Bauer aus Delbrück“. Er unterhielt das Publikum mit witzigen Einlagen und Pointen. Auch Bürgermeister Andreas Grotendorst wurde von ihm unter Beifall des Publikums in die Witze einbezogen. Ein erster Höhepunkt des Abends war der Auftritt der RCV-Prinzengarde mit Tanzmariechen Romina. Trotz bandagiertem Bein tanzte sie über die Bühne, sprang in den Spagat und beeindruckte mit ausdrucksstarken Figuren. Da hatten die Trainerinnen Bernadette Bonhoff und Susanne Heinen ganze Arbeit geleistet.

Überraschung des Abends

Doch was wäre eine Galasitzung ohne das amtierende Prinzenpaar? Die beiden wurden zum überraschenden Höhepunkt des Abends, als sie zum Mikrofon griffen und das Publikum mit ihrem Gesang unterhielten. Im Anschluss zeigten die Schlossgarde des RCV, die RCV-Tanzteufel und die Trumps aus Raesfeld ihr Können.

Sängerin Vera Kuhmann heizte mit deutschen Schlagern den Gästen im Festzelt mächtig ein und um Mitternacht schloss der offizielle Teil mit dem großen Finale. Die Besucher tanzten danach ausgiebig zur Musik der Live-Band „Nachtschicht“ bis in den frühen Morgen weiter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Raesfeld Die Anwohner der Stockbreede sind mit ihrem Bürgerantrag zur Verzögerung der Ausweisung neuer Wohnbauflächen gescheitert. Klaus Rybarczyk (SPD): „Die Erweiterung der Stockbreede steht unter keinem guten Stern.“mehr...

Raesfeld Bei einem Unfall auf der Straße „Zum Michael“ ist am Montagnachmittag eine 80-jährige Beifahrerin so schwer verletzt worden, dass sie kurze Zeit später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag. mehr...

Raesfeld Das als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Hotel „Haus Epping“ soll weiter stehen bleiben. Obwohl der Abriss bereits 2015 beschlossen wurde.mehr...