Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weihnachtsmarkt auf dem Preen´s Hoff

„Made in China gibt es hier nicht“

Raesfeld-Erle Bei fast schon „kuscheligen“ fünf Grad und strahlendem Sonnenschein feierte der Weihnachtsmarkt auf Preen´s Hoff in Erle am Samstagmorgen seine Eröffnung.

„Made in China gibt es hier nicht“

Vögel und Tannenbäume aus Holz gab es auf dem Preen´s Hoff zu sehen.Käsch Foto: Foto: Jonas Käsch

Bis 20 Uhr am Samstagabend und auch am Sonntag kamen hunderte Gäste. Bei über 50 Ausstellern konnten sie sich inspirieren lassen. Von Holzarbeiten bis hin zum modischen Serviettenfalten war für jeden etwas dabei. Zum großen Teil handgemachte Stücke präsentierten vor allem die privaten Verkäufer wie auch Angelika Rollbiecki, die zum dritten Mal dabei war. „Made in China gibt es hier nicht, das schätzen viele der Gäste sehr“, beteuerte sie.

Auch die Gärtnerei Baumeister stellte ihr Konzept „Lebende Kränze“ vor, bei dem auf ein Moosbett die Pflanzen gesetzt werden, die dann weiter wachsen. Solch ein Kranz hält dann im Sommer und im Winter, draußen und drinnen über mehrere Jahre.

Dekoration

Wer weniger Interesse an Kränzen hatte, wurde zum Beispiel in der Scheune fündig. Hier wurden diverse Weihnachtsdekorationen wie Kerzenständer oder auch Bilder mit unterschiedlichen, aber natürlich immer weihnachtlichen Motiven verkauft.

Die jüngeren Besucher konnten in der „Kinderwerkstatt“ aktiv werden und das Selbstgebastelte natürlich anschließend mit nach Hause nehmen. Neben Stockbrot und Bratwurst präsentierten einige Aussteller Köstlichkeiten wie selbst gemachten Honig oder Waffeln und Punsch.

Das abwechslungsreiche Programm zahlte sich aus: Aus allen Generationen kamen die Besucher, um sich kurz vor Weihnachten in die richtige Stimmung zu bringen.

Tradition

Im Laufe der Jahre ist der Weihnachtsmarkt auf Preen´s Hoff zu einer echten Tradition geworden. Auch Gabi und Eberhard Schmidt sind bereits seit vier Jahren treue Besucher auf dem Hof. Ihnen gefällt das weihnachtlich-andere Ambiente besonders. „Die Atmosphäre hier ist eine ganz andere als auf anderen Weihnachtsmärkten, viel familiärer und persönlicher“, so Gabi Schmidt. Ihrem Ehemann gefiel besonders die große Auswahl der besonderen Waren – auch das sei ein großer Unterschied zu den anderen Märkten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten/Raesfeld Ein dreister Raub hat sich am Donnerstagabend vor dem Krankenhaus in Dorsten ereignet. Ein noch unbekannter Täter entriss einer Frau aus Raesfeld ihre Handtasche, sie fiel zu Boden und verletzte sich. Ihr Tasche war weg. mehr...

Raesfeld/Schermbeck Das Sturmtief Friederike hat NRW fest im Griff. Raesfeld war besonders betroffen. Hier war am Vormittag teilweise der Strom ausgefallen. Ein Überblick über die Sturm-Ereignisse in Schermbeck und Raesfeld finden Sie bei uns. mehr...