Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Unfall auf Weseler Straße

Autofahrer verletzt Siebenjährigen und zeigt ihm den Vogel

Raesfeld Ein Autofahrer soll am Dienstag einen siebenjährigen Jungen auf der Weseler Straße in Raesfeld erst leicht verletzt und ihm dann einen Vogel gezeigt haben.

Autofahrer verletzt Siebenjährigen und zeigt ihm den Vogel

Das berichteten zwei Raesfelder Geschwister, der siebenjährige Junge sowie seine neunjährige Schwester, am Dienstagabend auf der Polizeiwache (in Begleitung ihrer Mutter). Sie seien als Fußgänger auf dem Gehweg der Weseler Straße in Richtung Dorfkern gelaufen, als beim Überqueren der Straße „An der Windmühle“ ein abbiegender Autofahrer den Siebenjährigen so an der Ferse gestreift haben sollen, das ihm der Schuh dabei ausgezogen und der Junge leicht verletzt wurde. „Von welcher Seite aus der Autofahrer gekommen war, ist nicht bekannt“, so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Der Fahrer habe den Kindern zunächst einen Vogel gezeigt und sei dann weiter auf der Straße „An der Windmühle“ gefahren. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen grauen Opel Kombi mit Borkener Kennzeichen gehandelt haben. Den Fahrer beschreiben die Kinder so: männlich, etwa 65 Jahre alt,graue Haare, faltiges Gesicht, blaue Augen, keine Brille. Mögliche Zeugen und insbesondere der Fahrer des Opels werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. (02861) 9000 zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten/Raesfeld Ein dreister Raub hat sich am Donnerstagabend vor dem Krankenhaus in Dorsten ereignet. Ein noch unbekannter Täter entriss einer Frau aus Raesfeld ihre Handtasche, sie fiel zu Boden und verletzte sich. Ihr Tasche war weg. mehr...

Raesfeld/Schermbeck Das Sturmtief Friederike hat NRW fest im Griff. Raesfeld war besonders betroffen. Hier war am Vormittag teilweise der Strom ausgefallen. Ein Überblick über die Sturm-Ereignisse in Schermbeck und Raesfeld finden Sie bei uns. mehr...

„Brejpottspöllers“

Kinder halten das Plattdeutsch lebendig

Erle Wie sich Sprache, Verhaltensweisen und Kleidung im Laufe der Zeit ändern, nahmen „de kläinen und de groaten Brejpottspöllers“ vom Erler Heimatverein am Sonntag in lustigen Sketchen bei Brömmel-Wilms ins Visier. Dabei hatten die jungen Darsteller die Lacher auf ihrer Seite.mehr...