Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stolpersteine geputzt

Alexanderschüler gedachten der Pogromopfer

Raesfeld Am 79. Jahrestag der Pogromnacht gedachten auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 B der Alexanderschule am Donnerstagmorgen der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Raesfeld.

Alexanderschüler gedachten der Pogromopfer

Schüler der Alexanderschule putzten die Stolpersteine, die an deportierte Juden aus Raesfeld erinnern. Foto: Cluse

Dabei wurden die 2012 verlegten „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig von den Schülern gereinigt, sodass die Namen der deportierten und ermordeten Raesfelderinnen und Raesfelder wieder gut lesbar sind.

Außerdem legten die Schüler Rosen nieder, stellten Kerzen sowohl an den Stolpersteinen im Gehweg vor ehemals jüdischen Häusern als auch an der Gedenkstele an der katholischen Kirche ab und verlasen die Namen der Opfer.

Im Gespräch mit Gerd Gutschow, einem der Initiatoren des Stolpersteinprojektes in Raesfeld, erfuhren die Schüler, dass sogar ein fünfjähriges Mädchen unter den Opfern aus Raesfeld ist (Juliana Eckstein, geboren 1937, deportiert 1942, ermordet in Auschwitz, wie auf dem Stolperstein zu lesen ist).

Begleitet wurde die Aktion von Uli Cluse (Schulsozialpädagoge) im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sowie Konrektorin Christine Dohmann, der Geschichtslehrerin der Klasse 10 B.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Brejpottspöllers“

Kinder halten das Plattdeutsch lebendig

Erle Wie sich Sprache, Verhaltensweisen und Kleidung im Laufe der Zeit ändern, nahmen „de kläinen und de groaten Brejpottspöllers“ vom Erler Heimatverein am Sonntag in lustigen Sketchen bei Brömmel-Wilms ins Visier. Dabei hatten die jungen Darsteller die Lacher auf ihrer Seite.mehr...

Ein Versuch scheiterte

Unbekannte brechen Firmenfahrzeug auf

Raesfeld Unbekannte haben zwischen Freitag, 14.30 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, ein Firmenfahrzeug an der Straße „Am Winkel“ aufgebrochen und Werkzeug entwendet: einen Bohrhammer, einen Bohrschrauber sowie ein Radio (alle der Marke „Makita“). mehr...

Raesfeld-Erle Eine gigantische Lasershow beschloss in der Silvesterkirche am Samstag und Sonntag (13./14.1.) unter dem Motto „Laser statt Kerzen“ die Abendmesse. Es war spektakulär.mehr...