Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Naturbad Olfen

Olfener Naturbad macht sich für neue Saison fit

Olfen Die Schwimmmeister Thomas Kunz und Markus Macek sind seit einigen Tagen im Naturbad Olfen aktiv, bereiten es auf die Saison vor. Bis das Bad eröffnet werden kann, ist aber noch einiges zu tun.

Olfener Naturbad macht sich für neue Saison fit

Die Pflasterflächen werden vom Unkraut befreit. Thomas Kunz bei der Arbeit. Foto: Theo Wolters

Die Wassertemperatur liegt erst bei zehn Grad. Bis die ersten Badegäste ins Naturbad können, dauerte es also noch etwas. Zurzeit wird das Bad auf die neue Saison vorbereitet. „Wir werden wieder zum 1. Mai betriebsbereit sein“, so der technische Betriebsleiter Markus Freck in einem Gespräch mit der Redaktion. Die Öffnung des Bades hänge dann vom Wetter ab.

Natürliche Reinigung

Das Wasser ist über den Winter nicht abgelassen worden. Zurzeit wird es in einem natürlichen Prozess gereinigt. Das Wasser fließt bekanntlich unter der Erde vom Wasserbereich zu der natürlichen Reinigungsfläche, wird anschließend dem Becken zugefügt.

Olfener Naturbad macht sich für neue Saison fit

Der Schilf im Reingungsbereich ist geschnitten. Das Wasser fließt bereits hindurch. Foto: Theo Wolters

Freck: „Wir haben das Schilf zurückgeschnitten, das Reinigungsvlies ausgetauscht.“ Dies seine immer die wichtigsten Arbeiten. Das Wasser könne nun durch den Reinigungsbereich fließen. „Zusätzlich fügen wir auch wieder frisches Wasser hinzu, da der Wasserspiegel doch etwas gesunken ist.“

Bei der Eröffnung des Bades wolle man eine Temperatur um die 20 Gad erreichen. Freck: „Dies richtet sich nach der Soneneinstrahlung. Und wenn es in den Nächten noch richtig kalt werde, würde auch die Temperatur wieder heruntergehen.

Bis zum Saisonstart einiges zu tun


Über das Reinigungsbecken werden Netze gespannt, damit das Wasser nicht durch Vogelkot verschmutzt wird. „In dem Bereich, wo das Wasser in die Reinigungsfläche fließt, soll nun auch ein festes Netz gespannt werden“, so Freck. Vier Stützen sind bereits aufgestellt.

Die beiden Schwimmmeister haben bis zum Saisonstart noch einiges zu tun. Die Flächen müssen von Unkraut beseitigt, die Strandkörbe geölt werden. „Wir schauen auch nach, ob die Batterien der Schließfächer funktionieren, tauschen Seifenspender aus“, so Schwimmmeister Markus Macek. Zum Saisonstart soll alles funktionieren.

Preise und Öffnungszeiten bleiben unverändert.

Selm Über 20 Grad, viel Sonnenschein: Das Wetter am Wochenende lockte viele Gäste nach Selm. Besonders der Ternscher See war beliebt. Bis zur offiziellen Eröffnung des Strandbads dauert es allerdings noch etwas.mehr...

Selm Dieses Wochenende gibt es einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer. Die 20-Grad-Marke soll geknackt werden. Auch im Selmer Freibad freut man sich auf den Sommer, aktuell grüßt aber noch der Winter.mehr...

Öffnungszeiten: Frühschwimmen Montag - Freitag: 6 bis 8 Uhr (Eintritt nur mit Saisonkarte für Erwachsene; auch während der Ferien)

Außerhalb der Ferien: Montag - Freitag: 11.30 bis 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage: 10 bis 19.30 Uhr

Innerhalb der Ferien: Montag bis Sonntag: 10 bis 19.30 Uhr

Preise: Tageskarten: Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt., Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: 2 Euro; Erwachsene: 3 Euro

Saisonkarten: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: 25 Euro; Erwachsene: 40 Euro. Die Saisonkarten sind im Tourismus- und Bürgerbüro im Erdgeschoss des Rathauses der Stadt Olfen, Kirchstraße 5, erhältlich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sperrung an der Lippebrücke

So geht es mit der Lippebrücke weiter

Olfen/Ahsen Die Sperrung der Lippebrücke in Ahsen hat viele Auswirkungen. Der Kreis Recklinghausen hat einen Fragen-Antworten-Katalog dazu online gestellt.mehr...

Eichenprozessionsspinner

Giftige Raupe auch in Olfen aufgetaucht

Olfen Der Eichenprozessionsspinner tritt immer häufiger auf – auch in der Region. Menschen können allergisch auf die Raupen des Falters reagieren. In Olfen gebe es aber bislang noch keinen Grund zur Sorge.mehr...