Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Neuer Bauwagen für die Kita St. Marien Vinnum

Eltern und Kinder gestalten in Eigenregie neuen Platz zum Spielen

Vinnum. Mit viel Fleiß haben Eltern der Kita St. Marien in Vinnum am Wochenende aus einem Bauwagen eine Spielmöglichkeit gemacht. Eine Spende half dabei.

Eltern und Kinder gestalten in Eigenregie neuen Platz zum Spielen

Gemeinsam packten Kinder und Eltern die neuen Sachen aus. Foto: Foto: Pia Niewind

Viele fleißige Helfer tummelten sich am Samstagmorgen auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte St. Marien in Vinnum. Anlass war ein Eltern-Kind-Projekttag unter dem Motto: „Vom Abstellraum zum Spielbereich“.

Schon seit einiger Zeit steht auf dem Außengelände der Kita St. Marien ein Bauwagen, der bisher überwiegend als Abstellraum genutzt wurde. Jetzt haben viele Eltern und freiwillige Helfer und Kinder den Bauwagen in einen Rollenspielbereich verwandelt.

Neuer Bauwagen für Kita St. Marien Vinnum

Die neuen Holzpferde haben die Kinder direkt nach dem Aufbau eingeweiht.
Viele fleißige Helfer kamen zum Eltern-Kind-Projekttag um bei der Neugestaltung des Bauwagens mit anzupacken. Unterstützt wurden sie dabei von Innogy-Mitarbeiter Jochen Westrup (vorne).
Gemeinsam wurden die neuen Sachen ausgepackt.
Die Kinder gestalteten bunte Bilder, die im Bauwagen später als Deko dienen.
Kim nähte derweil Trockentücher für die neue Spielküche und Gardinen für den Bauwagen.
Während draußen alles aufgebaut wurde, putzen die Kinder den Bauwagen mit den neuen Putzutensilien.
Die neuen Holzpferde werden zusammen gebaut.
Während die Eltern die neuen Geräte aufbauten, konnten die Kinder sich auf dem Spielplatz austoben.
Die neuen Holzpferde wurden direkt nach dem Aufbau eingeweiht - Hufe auskratzen inklusive.
Der fertige Bauwagen inklusive neuer Küche, einem gemütlichen kleinen Esstisch und dem neuen Eiswagen.
Der Eiswagen kam direkt zum Einsatz.
Alle packten tatkräftig mit an um den Bauwagen in einen Rollenspielbereich zu verwandeln
Die neuen Holzpferde wurden direkt nach dem Aufbau eingeweiht.
Die Kinder gestalteten Bilder für die Wände im Bauwagen.

Unterstützt wurden sie dabei von Innogy-Mitarbeiter Jochen Westrup, dessen Nichte Kim ebenfalls die Kita besucht. Er machte sich für das Projekt bei seinem Arbeitgeber stark und reichte es bei dem Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“ ein. Durch sein ehrenamtliches Engagement bekam Westrup für das Projekt eine finanzielle Unterstützung von 1500 Euro. Bei dem Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von Innogy, einer Tochterfirma des Essener Konzerns RWE, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2000 Euro für das Projekt.

Zwei Holzpferde und ein Eiswagen

„Es hat viel Spaß gemacht, gemeinsam mit vielen Eltern diese Aktion durchführen zu können. Ich freue mich, dass Innogy dieses Projekt finanziell unterstützt hat und wir dadurch eine neue Spielmöglichkeit im Außenbereich der Kita schaffen konnten. Ich bin sicher, dass der Bauwagen gut bei den Kindern ankommen wird“, erzählt Jochen Westrup stolz.

Bei tollen, frühlingshaften Temperaturen packten alle fleißig mit an. Für den Bauwagen hatte die Kita eine neue Kinderküche aus Massivholz, einen mobilen Eiswagen und zwei Holzpferde angeschafft.

Am Samstagmorgen bauten die Helfer die neuen Teile gemeinsam auf. Es wurde geschraubt und gestrichen, ausgepackt und eingeräumt. Zudem statteten die Eltern die Gerätschaften noch mit liebevollen Details aus. So bekam die Küche beispielsweise Handtuchhalter und Licht für den Backofen und auch die Holzpferde wurden mit Halfter und Strick sowie Putzzeug ausgestattet. Auch selbst genähte Trockentücher für die Küche und Gardinen für den Bauwagen entstanden in Eigenregie. Der Eiswagen erhielt zudem noch ein wetterfestes Dach.

Spielmöglichkeit auch bei Regen

Während die Eltern fleißig aufbauten, konnten sich die Kinder auf dem Spielplatz austoben. Zum Abschluss gab es gegrillte Würstchen im Brötchen und kalte Getränke. „Hier können sich die Kinder nun voll und ganz ausleben. Außerdem bietet der Bauwagen nun die Möglichkeit, auch bei schlechtem Wetter im Außenbereich spielen zu können“, freut sich Maria Brüse, Leiterin der Kindertagesstätte über das Projekt. Der neue Bauwagen bietet viele neue Spielmöglichkeiten, die die 42 Kinder der Kita im Alter von zwei bis sechs Jahren am Montag direkt einweihen können.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sperrung an der Lippebrücke

So geht es mit der Lippebrücke weiter

Olfen/Ahsen Die Sperrung der Lippebrücke in Ahsen hat viele Auswirkungen. Der Kreis Recklinghausen hat einen Fragen-Antworten-Katalog dazu online gestellt.mehr...

Eichenprozessionsspinner

Giftige Raupe auch in Olfen aufgetaucht

Olfen Der Eichenprozessionsspinner tritt immer häufiger auf – auch in der Region. Menschen können allergisch auf die Raupen des Falters reagieren. In Olfen gebe es aber bislang noch keinen Grund zur Sorge.mehr...