Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Einlagen sind sicher

OLFEN Viele Bürger sorgen sich aufgrund der Finanzkrise um ihr Erspartes. Im Interview sorgt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Westmünsterland Heinrich-Georg Krumme für Entspannung.

Einlagen sind sicher

Aufs Sparbuch oder lieber unter die Matratze mit dem Ersparten? Viele Bürger sind verunsichert.

Herr Krumme, wie sicher ist unser Geld noch?

Krumme: Einlagen bei der Sparkasse sind in unbegrenzter Höhe und zu 100 Prozent sicher. Dazu gehören insbesondere Sparbücher, Sparkassen-Zertifikate, Termin-/Festgelder, Giro-/Geldmarktkonten sowie Sparkassenbriefe und unsere Schuldverschreibungen.

Der Grund ist unser Geschäftsmodell: Die Einlagen, die aus dem Westmünsterland stammen, leihen wir hier wieder an Menschen aus, die wir kennen und bei denen wir die Risiken auch beurteilen können. Das ist ein solides und stabiles Geschäft. Darüber hinaus gewährleistet die Sicherungseinrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe den Bestand aller Sparkassen und hierüber die Erfüllung aller Verbindlichkeiten.

Wir verzeichnen in den letzten Tagen übrigens steigende Einlagen von Bürgern, die bisher keine Sparkassenkunden waren.

Was müssen Sparer jetzt machen?

Krumme : Die Kunden sind sehr besonnen, das ist gut. Wir empfehlen, bei einer Neuanlage sowie mindestens einmal jährlich die gesamte Anlagestruktur mit uns zu besprechen, um sie auf die persönliche Lebensplanung und Risikoneigung abzustimmen. Die entscheidende Frage im Wertpapiergeschäft ist nicht "Welche Aktie kaufe ich?", sondern "Wieviel möchte ich insgesamt in Aktien und anderen Anlageklassen investieren?" So können Chancen gewahrt und Risiken minimiert werden.

Haben Kunden der Sparkasse Westmünsterland aktuell durch risikoreichere Anlagengeschäfte (Stichwort Lehman Brothers) Geld verloren?

Krumme: Papiere von Lehman Brothers gehören nicht zu unserer Angebotspalette. Beim Stichwort "Zertifikate" müssen wir übrigens klar unterscheiden: Bei unseren "Zertifikaten" handelt es sich um klassische Spareinlagen, die in unbegrenzter Höhe und zu 100 Prozent sicher sind.

Sie dürfen nicht verwechselt werden mit so genannten "Wertpapier-Zertifikaten", über die in Aktien und andere Anlageklassen investiert werden kann.

Wie sicher ist meine Altersvorsorge (Riesterrente)?

Krumme: Riester-Verträge sind eine besonders sichere Form der Altersvorsorge, da die Rückzahlung des eingezahlten Kapitals plus Zulagen zum Auszahlungsbeginn garantiert ist und die Verträge staatliche zertifiziert sind. Was darüber hinaus ausgezahlt wird, hängt von der Anlageform ab. So lässt sich das Geld in einen verzinslichen Sparvertrag, eine Rentenversicherung mit garantierter Mindestverzinsung oder in Investmentfonds anlegen.

Wird Kredite demnächst für Kunden teurer?

Krumme: In manchen Meldungen wird sogar eine Kreditklemme befürchtet. Ich kann klar sagen, dass sich an unserer Kreditpolitik nichts geändert hat. Wir finanzieren jede betriebswirtschaftlich sinnvolle Investition zu fairen Marktpreisen.

Was wird die Zukunft bringen? Sollten wir unser Geld wieder unter die Matratze legen?

Krumme: Sie sollten Ihr Geld zur Sparkasse bringen, bei uns ist es sicher, und Sie bekommen einen fairen Zins. Wir erleben zur Zeit eine Rückbesinnung auf Nähe und Vertrauen als zentrale Werte, für die wir immer standen.

In den letzten Jahren ist von vielen die Meinung vertreten worden, der deutsche Finanzmarkt mit seiner starken Hausbankorientierung sei veraltet. Für modern und fortschrittlich wurde gehalten, wer möglichst komplizierte Produkte anbot. Dies hat sich allerdings als grandiose Fehleinschätzung erwiesen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gasbrenner entzündet Hecke in Olfen

Olfenerin fackelt Hecke statt Unkraut ab

Olfen Was eine Olfenerin vorhatte, war eigentlich ganz harmlos: Sie wollte Unkraut entfernen. Ihr Mittel um dies zu tun, entpuppte sich allerdings als denkbar schlechte Wahl: Sie griff zum Gasbrenner. Und dann war alles nicht mehr ganz so harmlos.mehr...

Olfen Nach der Sperrung der Lippebrücke-Ahsen hat der Lippeverband am Freitag auch die Uferbereiche Lippe oberhalb der Lippebrücke in Datteln-Ahsen auf unbestimmte Zeit gesperrt. Für Kanufahrer gibt es eine Empfehlung.mehr...

Olfen Die sommerlichen Temperaturen im April locken Richtung Wasser. Das Olfener Naturbad ist zwar noch nicht geöffnet, dafür aber Wasserspielplatz. Allerdings ist Baden dort nicht möglich - dafür gibt es einen wichtigen Grund.mehr...