Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das sind die Pläne für die Lippebrücke Vinnum

Zukünftige Baustelle

Die Lippebrücke südlich von Vinnum ist marode und soll durch ein neues Bauwerk ersetzt werden. Im schlimmsten Fall wird sie kurzfristig gesperrt.

Vinnum

von Martina Bialas

, 05.07.2018
Das sind die Pläne für die Lippebrücke Vinnum

Die Lippebrücke in Vinnum soll ersetzt werden. Drei Kreise sind betroffen. © Theo Wolters

Drei Kreise – Recklinghausen, Coesfeld und Unna – sind tangiert. In Datteln gab es am Mittwochabend eine Informationsveranstaltung „Erneuerung der Lippebrücke“ in der Stadthalle. Es sind nicht viele interessierte Bürger erschienen.

Dabei erwartet Jürgen Busch vom Fachbereich Bauen des Kreises Unna konstruktive Kritik zu den angedachten Plänen; alle möglichen Befindlichkeiten sollen berücksichtigt werden. Die Neugestaltung im Dreiländereck der Kreise Recklinghausen, Coesfeld und Unna ist nicht einfach. Es handelt sich nicht nur um einen Ersatzneubau der Lippebrücke, sondern auch um die Erneuerung der darüber laufenden Kreisstraße (K2), die in schlechtem Zustand ist. In den Kreisen Recklinghausen und Coesfeld heißt die Straße Vinnumer Straße, sie reicht aber noch weiter bis in den Kreis Unna. Insofern sind auch die drei Kreise an der Baumaßnahme beteiligt.

„Es ist 5 vor 12“

Die Maßnahme werde sich über eineinhalb Jahre hinziehen, hieß es. Das bedeute eine Vollsperrung der Straße über diese komplette Zeit. Die alte Bogenbrücke aus Stahl weist massive Mängel auf. In Kürze wird die Statik der Brücke erneut überprüft.

Busch hofft, dass der Statiker weiterhin grünes Licht für ihr Befahren gibt. „Es ist fast 5 vor 12. Wir sind rechtzeitig angetreten, aber es gab viele Hausaufgaben.“

Im schlimmsten Fall werde das Bauwerk bereits jetzt gesperrt, eine Ersatzbrücke ist nicht geplant. Die jetzige Brücke soll an gleicher Stelle durch ein neues Bauwerk ersetzt werden. Alle seien daran interessiert, so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen.

Schutz von Flora und Fauna

Landschaftsarchitekt Klaus Brockmeyer erklärte die Fauna-Flora-Habitatrichtlinie, die berücksichtig werden muss. Ihr Zweck ist der Schutz gefährdeter, wild lebender heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume. Einige Bürger stöhnten auf, als sie hörten, dass Fledermäuse und Brutzeiten zu beachten sind, die eine rasche Abfolge von Bauarbeiten verhindern.

Die bisherige Planung sieht jedenfalls wie folgt aus:

  • Aus der einspurigen Brücke mit Ampelanlage wird eine zweispurige.
  • Die Einschränkung von zwölf Tonnen für den LKW-Verkehr wird aufgehoben.
  • Die Brücke wird breiter und länger, sie soll den Fluss bei Hochwasser nicht einengen.
  • Zudem erhält sie einen Radweg von 2,50 Meter Breite.
  • Die scharfe Straßenkurve soll moderat auf 50 Stundenkilometer angepasst werden. Busch hofft auf eine einheitliche Geschwindigkeitsbegrenzung aller drei Kreise.
  • 800 Meter neue Straße liegen auf dem Kreisgebiet Unna, 400 Meter auf Recklinghäuser Gebiet. Die Kosten für die Baumaßnahme sind auf 7,55 Millionen Euro veranschlagt, 4,7 Millionen davon für die neue Stahlbogen-Brücke. Der Planfeststellungsbeschluss soll jetzt schnell erfolgen.
  • Baubeginn 2019

Busch möchte alle Pläne nach den Sommerferien bei der Bezirksregierung Arnsberg einreichen. Er rechnet in einem Jahr mit dem Baubeginn. „Sobald der Bescheid und die Förderzusage eingegangen sind, können die Ausschreibungen erfolgen.“

Es gibt kritische Anmerkungen zu den Plänen. Anwohner und Autofahrer hoffen auf eine vernünftige Ampelschaltung, da sich der Verkehr auf der Markfelder Straße bereits jetzt staut. Die Zunahme an Autos durch die erforderlichen Umleitungen mache das nicht einfacher. Busch versichert, dass alle Pläne noch öffentlich ausgelegt und Kritikpunkte aufgenommen werden. Er hofft auf die Akzeptanz aller Betroffenen.