Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nicht genehmigte Absperrung

Stadt Lünen verbietet Baustellenzaun

Lünen Eine nicht genehmigte Baustellen-Absperrung zwingt Fußgänger an der Altstadtstraße auf die Straße. Das ist nicht ungefährlich – vor allem für Rollator-Fahrer. Das Problem existiert schon länger.

Stadt Lünen verbietet Baustellenzaun

Altstadtstraße/Ecke Von-Wieck-Straße: Ilse Mildner dokumentierte, wie ihr an dieser Stelle der Weg mit dem Rollator versperrt ist.Mildner

Es ist eine Ecke, die Ilse Mildner schon länger stört: So ein bis anderthalb Jahre ungefähr, schätzt sie, steht vor einem Haus in der Alstadtstraße 38 auf der Ecke zur Von-Wieck-Straße ein Bauzaun. Dieser Zaun sperrt einen Großteil des Gehwegs ab, ein Passieren mit dem Rollator ist für die Lünerin nicht möglich. „Darüber ärgere ich mich jedes Mal, wenn ich aus der Stadt komme und daherlaufe“, schildert Mildner. So muss sie ihren Rollator immer erst auf die Straße schieben, um an dem Bauzaun vorbeizukommen. Nicht ganz ungefährlich, denn: „Die Autos rasen hier immer wieder um die Ecke“, erklärt sie.

Verwaltung wusste von nichts

Von der Absperrung wusste die Stadt bisher nichts, auf Anfrage der Redaktion erklärte Sprecherin Julia Schmidt aber: „Für das Gebäude Altstadtstraße 38 liegt keine Genehmigung zur Aufstellung von Absperrungen vor.“ Zwar bedürfe es für Reparaturarbeiten an der Fassade keiner Baugenehmigung, für Absperrmaßnahmen auf öffentlichen Flächen hingegen schon. Die zuständige Fachabteilung der Stadt, so Schmidt weiter, wolle den Fall nun prüfen und gegebenenfalls weitere Schritte für eine rechtmäßige Form der Absperrung oder aber für deren Beseitigung einleiten.

Außerdem weist die Sprecherin darauf hin, dass sich Bürger mit Anmerkungen und Hinweisen auch direkt an die zuständige Verwaltung wenden können, damit diese entsprechend agieren kann.

Das Bürgertelefon der Stadt ist unter Tel. (02306) 104-2020 erreichbar, per Mail unter buergertelefon@luenen.de oder über das Kontaktformular auf der Internetseite.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geschenk für neue Bürger in Lünen

Stadt will Neu-Lüner zum Radfahren motivieren

Lünen Menschen in „Umbruchsituationen“ sind eher bereit, auf ein neues Verkehrsmittel umzusteigen, sagen Verkehrspsychologen. Das wollen sich die Verkehrsplaner in Lünen jetzt zunutze machen.mehr...

Veranstaltungen in dieser Woche in Lünen

Tipps für die Ferien: Drahteselmarkt und Britain-Pop

LÜNEN Pfingstferien in Nordrhein-Westfalen, zum ersten Mal seit 50 Jahren. Auch wenn das Veranstaltungsprogramm auch in Lünen im Ferienmodus ist, gibt es doch eine Reihe von Angeboten für den „Urlaub daheim“. Eine Übersicht.mehr...

dzImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Wilde Müllkippen kosten die Stadt Lünen viel Geld

LÜNEN Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. In Lünen muss die Stadt immer mehr Geld für die Beseitigung der illegalen Müllkoppen aufwenden. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...