Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule in Lünen

Sportliches Fest und Willkommenstanz

Lünen „Es läuft rund“, hat die Heinrich-Bußmann-Schule die Einladung zur Feier ihres 60-jährigen Bestehens überschrieben. Und gemäß diesem sportlichen Motto gab es am Montag nur wenige Worte.

Sportliches Fest und Willkommenstanz

Gemeinsam tanzen die Schüler der Heinrich Bußmann Schule, als Zeichen der Willkommensgemeinschaft, einen türkischen Tanz. Foto: Foto Blaszczyk

Die gesamte Schulgemeinde feierte mit ihren Gästen auf dem Schulhof an der Bebelstraße. „Diese Schule hat neben dem Bildungsauftrag in der Vergangenheit vieles bewegt“, sagte Leiterin Ulrike Kleber in der einzigen Rede des Tages. Sie hob die Kultur der Courage hervor, das gemeinsame Aufstehen gegen Rassismus, das Herzblut und Engagement, mit dem alle in der Hauptschule bei der Sache sind.

Schulfest 60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

Die Steeldrum Band der Heinrich-Bußmann-Schule eröffnet den Jubiläumstag. Am 30. April hat die Heinrich-Bußmann-Schule mit einem großen Schulfest ihr 60-jähriges Bestehen gefeiert.
Die Steeldrum Band der Heinrich-Bußmann-Schule eröffnet den Jubiläumstag.
Die Schulleiterin Ulrike Kleber eröffnet die Feierlichkeiten mit einer Rede.
Start zum Sponsorenlauf durch Vertreterinnen des ambulanten Kinderhospizdienstes Lünen mit Startklappe: Alexandra Giesebrecht und Elisabeth Wilhelm.
Start zum Sponsorenlauf durch Vertreterinnen des ambulanten Kinderhospizdienstes.
Gemeinsam tanzen die Schüler der Heinrich-Bußmann-Schule als Zeichen der Willkommensgemeinschaft einen türkischen Tanz, Mit dabei Schulleiterin Ulrike Kleber (r.).
Hau den Lukas. Die Schulleiterin der Heinrich-Bußmann-Hauptschule ließ sich  nicht lange bitten.
Die Zuschauer sind begeistert.
„Immer am Ball bleiben ", Ulrike Kleber verkündet das Motto der Schule.
Die Schulleiterin Ulrike Kleber eröffnet die Feierlichkeiten mit einer Rede.
Die Schülerinnen und Schüler bereiten einen Flashmob vor.
„Gemeinsam am Ball": 
Menschliches Kickerspiel Lehrer (blau) gegen Gäste.
„Gemeinsam am Ball": Menschliches Kickerspiel. Lehrer  (blau) gegen Gäste in der Turnhalle. Bundestagsabgeordneter Michael Thews (SPD) war mit am Start.
„Gemeinsam am Ball ": 
Menschliches Kickerspiel. Lehrer (blau) gegen Gäste in der Turnhalle. 
Gewinnerin ist die Schulleiterin Ulrike Kleber.
„Gemeinsam am Ball "
Menschliches Kickerspiel. Lehrer (blau) gegen Gäste in der Turnhalle.
„Gemeinsam am Ball":  Menschliches Kickerspiel Lehrer (blau) gegen Gäste in der Turnhalle.
60 Jahre Heinrich Bußmann Hauptschule. Die Schule feiert mit einem Spendenlauf zu Gunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes Lünen.

Kleber blieb immer im sportlichen Sprachbild: „Es gab Phasen, in denen wir ganz schön ins Schwitzen gekommen sind. Aber auch Phasen, in denen wir ganz großes Tennis zeigen konnten.“ Mit einem Flashmob ging es dann hinein in das Programm. Die Schüler stellten die Jubiläumszahl 60 dar. Begleitet wurde der Festtag von einem Sponsorenlauf zugunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes. Alexandra Giesebrecht und Elisabeth Wilhelm starteten als Vertreterinnen des Dienstes den Lauf.

Türkischer Tanz

Dem Motto „Gemeinsam am Ball“ folgte das menschliche Kickerspiel. In der gut besuchten Turnhalle trafen dabei die Gäste der Schul- und Stadtverwaltung, der Schulaufsicht und des Fördervereins auf die Spieler des Lehrerkollegiums. Gut gelaunt ging es danach zu einem gemeinsamen türkischen Tanz auf dem Schulhof. Dieser Tanz sollte die integrative Willkommensgemeinschaft an der Heinrich-Bußmann-Schule symbolisieren.

Begegnungen und Gespräche

Internationale Speisen, gesponsort von den Eltern mit Migrationshintergrund, sorgten für eine kulinarische Reise durch die Welt. Eine Cocktailbar mit alkoholfreien Getränken bot den Raum für Begegnungen und Gespräche.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach 13 Jahren Ecuador zurück nach Lünen

Verena Treptau will mit Yoga neu durchstarten

Lünen-Alstedde 13 Jahre lang leitete Verena Treptau erfolgreich ein Hostel in Ecuador. Jetzt kehrte die Alstedderin in die Heimatstadt Lünen zurück und hat neue Pläne, in denen Yoga eine große Rolle spielt.mehr...

LÜNEN Die Special Olympics sind die nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Der Lüner Dustin Pott gewann im Mai zum dritten Mal die Goldmedaille im Badminton. mehr...

Situation eskaliert bei Polizei-Kontrolle in Lünen

Vor Shisha-Bar: Polizei-Hund beißt 31-Jährigem ins Bein

Lünen Polizeibeamte bringen einen Lüner zu Boden, ein Hund beißt ihm ins Bein. Das sagt die Polizei zu dem Einsatz, den viele Lüner in einem Video gesehen haben.mehr...