Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizeistreife nimmt beide Diebe mit zur Wache

Seriendiebe bei Müller in Lünen erwischt

Zwei mutmaßliche Seriendiebe hat die Polizei am Freitagvormittag in der Filiale der Drogeriekette Müller in der Fußgängerzone erwischt. Sie hatten versucht, Parfüm und Pflegeprodukte zu stehlen.

Lünen

15.06.2018
Polizeistreife nimmt beide Diebe mit zur Wache

Symbolbild

Die beiden Fälle ereigneten sich am Freitagvormittag gegen 11 Uhr, wie die Polizei jetzt mitteilte. Demnach habe ein 28-jähriger Tatverdächtiger aus Algerien „Pflegeprodukte im Gegenwert von circa 350 Euro“ gestohlen.


Mit massiver Gewalt geschubst

Als er durch eine Verkäuferin aufgehalten werden sollte, schubste er diese laut Polizei „mit massiver Gewalt gegen eine Glasscheibe“. Dabei wurde die Verkäuferin leicht am Kopf verletzt. Der Algerier versuchte dann, auf den Marktplatz zu flüchten.

Dort lief er jedoch buchstäblich einem Polizeibeamten in die Arme, der gerade auf dem Wochenmarkt Streife ging. Der nahm den Algerier fest. Dabei versuchte der 28-Jährige vergeblich, Widerstand zu leisten. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Fast zur gleichen Zeit versuchte ein weiterer Tatverdächtiger, ein 15-jähriger Deutscher aus Nottuln, in derselben Drogeriefiliale Parfüm im Wert von circa 400 Euro Euro zu stehlen. Er wurde jedoch ebenfalls bei der Tat beobachtet.

Erheblicher Widerstand

Mit gemeinsamen Kräften nahmen der Filialleiter, ein Zeuge und der Polizeibeamte, der gerade mit dem gefesselten 28-Jährigen die Filiale betrat, den 15-Jährigen fest. Auch der versuchte vergeblich, sich durch erheblichen Widerstand der Festnahme zu entziehen und mit dem Diebesgut zu flüchten.

In der Wache Lünen angekommen, startete der Tatverdächtige aus Nottuln nach dem Lösen der Handfesseln und einem Toilettengang einen erneuten Versuch zu flüchten. Allerdings ohne Erfolg. Bei der Überprüfung ergab sich zudem noch ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 15-Jährigen.

Ob die Personen und Taten untereinander im Zusammenhang stehen, ist zur Zeit Bestandteil der Ermittlungen.

Ein Mitarbeiter der Müller-Filiale identifizierte den 28-Jährigen als Mitglied einer Gruppe, die schon seit längerer Zeit bei Müller Parfüm und Pflegeprodukte stiehlt.