Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Lächeln als Dankeschön

LÜNEN 14 Teilnehmerinnen erhielten am Freitag ihr Zertifikat zum Abschluss der zweiten Schulung der Diakonischen Dienste Lünen und Selm (DDL) zum Seniorenbegleiter.

Lächeln als Dankeschön

<p>Ihre Zertifikate und eine Rose erhielten jetzt im Rahmen des Gottesdienstes im Haus der Diakonischen Dienste 14 Absolventinnen des Kurses Seniorenbegleiter. Overmann</p>

Die kleine Feierstunde war eingebettet in den Freitagsgottesdienst in der Einrichtung an der Bebelstraße 200. Pfarrer Michael Kamutzki hielt den Gottesdienst unter dem Leitgedanken "Ihr seid das Licht der Welt".

In acht Wochen mit 15 Stunden Praktika hatten sie sich mit den verschiedenen Bereichen des Hauses der DDL sowie darüber hinaus des Seniorenladens vertraut gemacht und auch Hausbesuche durchgeführt.

Teilnehmerin Elisabeth Grajner berichtete über die vergangenen Wochen und stellte besonders den beeindruckenden Film "Der Tag, der in der Handtasche verschwand" über das Thema Demenz heraus.

Ganz wichtig sei ein Stein gewesen, den jede Teilnehmerin einmal in der Hand hielt, und in großer Offenheit über die Erfahrungen erzählte. Der Dank der Absolventinnen galt den Leitern des Kurses Gundel Strzedulla, Ulrike Eul und Michael Kamutzki.

Ehrenamtlich können sie nun in verschiedenen Bereichen der Diakonischen Dienste eingesetzt werden.

DDL-Geschäftsführer Uwe Neufeld deutete das ehrenamtliche Engagement als Zeichen praktischer Nächstenliebe in der Tradition der Diakonie.

Und was sie zurück bekämen von den Bewohnern sei z.B. ein Lächeln.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach 13 Jahren Ecuador zurück nach Lünen

Verena Treptau will mit Yoga neu durchstarten

Lünen-Alstedde 13 Jahre lang leitete Verena Treptau erfolgreich ein Hostel in Ecuador. Jetzt kehrte die Alstedderin in die Heimatstadt Lünen zurück und hat neue Pläne, in denen Yoga eine große Rolle spielt.mehr...

LÜNEN Die Special Olympics sind die nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Der Lüner Dustin Pott gewann im Mai zum dritten Mal die Goldmedaille im Badminton. mehr...

Situation eskaliert bei Polizei-Kontrolle in Lünen

Vor Shisha-Bar: Polizei-Hund beißt 31-Jährigem ins Bein

Lünen Polizeibeamte bringen einen Lüner zu Boden, ein Hund beißt ihm ins Bein. Das sagt die Polizei zu dem Einsatz, den viele Lüner in einem Video gesehen haben.mehr...