Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Abstiegskampf in der Westfalenliga

LSV landet in Olpe wichtigen Auswärtssieg

Lünen Westfalenligist Lüner SV hat sich beim 3:1 gegen Kellerkind Olpe Luft im Abstiegskampf verschafft und einen Befreiungsschlag gelandet.

LSV landet in Olpe wichtigen Auswärtssieg

Emre Yildiz (l.) belebte nach dem Seitenwechsel das Angriffsspiel des LSV und erzielte das 2:1. Foto: Bernd Warnecke

Spielvereinigung Olpe – Lüner SV 1:3 (1:1)

In der Anfangsphase sah es für den Fußball-Westfalenligisten Lüner SV bei der Spielvereinigung Olpe ganz danach aus, als ob sich die Misere und die Aneinanderreihung von unglücklichen Aktionen fortsetze. Nach einem ersten Freistoß von Yasin Acar, der im Sauerland einen stark verbesserten Eindruck hinterließ (3.), führte gleich die erste Situation zum Tor für Olpe.

Olpes Jannik Buchen war Gian Luca Reis enteilt. Als der Ball nach einem Pressschlag mit Samet Akyüz senkrecht im Fünfmeterraum in die Luft flog, setzte LSV-Keeper Michel Josch nicht energisch genug nach. Beim Versuch den Ball wegzufausten wurde er von Buchen entscheidend gestört. Buchen musste nur einnicken. Olpe, mit neuem Trainer Ingo Peter an der Seitenlinie, hatte sofort Oberwasser, die Lüner nahmen das Spiel aber in die Hand und erspielten sich gute Chancen. Nach Diagonalpass von Matthias Drees servierte Adem Cabuk volley für Milan Sekulic, der das Tor nur knapp verfehlte (8.). Yasin Acar traf mit einem Distanzschuss nur die Latte (13.).

Als Olpes Thomas Ziegler einen Schuss von Louis Osmani mit der Hand berührte, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Matthias Drees setzte den Ball jedoch neben das Tor (15.). Kurz danach klingelte es dann aber doch im Kasten der Gastgeber. Cabuk hämmerte den Ball im zweiten Versuch aus 14 Metern in die Maschen zum längst fälligen Ausgleich. Glück hatte der LSV als der Gastgeber, der häufig leicht durchs Lüner Zentrum vordrang, zwei gute Chancen ausließ. Josch rettet einmal gegen David Ohm (32.) und hatte auch beim Kopfball von Jan Prothmann (45.) das Glück des Tüchtigen.

Nach der Pause belebte Lünens Emre Yildiz aus der A-Jugend die Angriffsbemühungen. Sein Einsatz wurde belohnt. Yildiz nahm einen Pass von Drees auf und vollstreckte ins lange Eck  – 2:1 für den LSV (52.). Kurios dann eine Entscheidung des Schiedsrichters. Bei einem Foul ließ er Vorteil für den LSV gelten. Yildiz, der nicht im Abseits stand, erzielte das vermeintliche 3:1 (69.). Der Schiedsrichter erkannte das Tor jedoch nicht an und gab Freistoß für den LSV, was Unverständnis bei allen Beteiligten auslöste. Die Lüner ließen sich danach zurückdrängen.

Olpe, das nicht den Eindruck machte, den neuen Trainer mit einem Sieg zu beglücken, kam aber kaum zu Chancen. LSV-Coach Mario Plechaty brachte jetzt noch zusätzlich Rückkehrer und Stürmer Fabian Pfennigstorf. In der Schlussphase nutzte Acar den gewonnenen Freiraum für sich und erlöste in der Nachspielzeit Mitspieler und Anhang mit dem 3:1 (90.+3). Der Schiedsrichter pfiff danach ab. „Ein total wichtiger Sieg. Wir haben 90 Minuten gut gespielt. Nach dem 0:1 waren wir eigentlich schon klinisch tot“, so Plechaty.

Teams und Tore
SPO: Sauermann - Griffel, Krumm, Ziegler, Buchen, Scheppe, Ohm (46. Stöcker), Santana, Rath (59. Kühr), Prothmann, Hebbeker (73. Bredebach)
LSV: Josch - Reis (46. Yildiz), Malcherek, Drees, Akyüz, Osmani (25. Bozlar), Cabuk (74. Pfennigstorf), Ziegelmeir, Acar, Sekulic, Kusakci
Tore: 1:0 Buchen (4.), 1:1 Cabuk (22.), 1:2 Yildiz (52.), 1:3 Acar (90.+3)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...

Westfalenliga: Niederlage gegen den TuS Hordel

Lüner SV steckt fest im Abstiegsstrudel

Lünen Westfalenligist Lüner SV rutscht nach der 2:3-Niederlage am Montag bei der DJK TuS Hordel tiefer in den Abstiegsstrudel. Jetzt bangt die Elf von Trainer Mario Plechaty sogar um den Klassenerhalt.mehr...

Die Ergebnisse der Kreisliga A in Lünen

Feiertag mit Ärgernissen für GS Cappenberg

Lünen/Cappenberg Die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen kamen am Montag gegen Kellerkind FC Brünninghausen II nicht über ein 3:3-Remis hinaus. Cappenberger Partie am Ostermontag ist erneut ausgefallen.mehr...