Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Impfschutz und Pausenbrot

LÜNEN Ernährung, Impfung, Notfall-Management und viel Spaß: All das bietet der Informations- und Aktionstag zur Kindergesundheit, zu dem die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) gemeinsam mit Kooperationspartnern einlädt.

Impfschutz und Pausenbrot

Josef Wieteczka (l.) und Wolfgang Röller präsentieren das Programm für den Aktionstag "Kindergesundheit".

Am Sonntag, 14. Oktober, steht der Hansesaal von 11 bis 17 Uhr ganz im Zeichen der Kindergesundheit. "Bevor ein Kind auf die Welt kommt, lautet der größte Wunsch der Eltern 'Hauptsache gesund'. Wenn die Kinder größer werden, gerät dieser Wunsch oft in den Hintergrund", so beschreibt Wolfgang Röller von der AOK-Regionaldirektion Unna, Hamm die Motivation für den Tag.

Eine Studie habe ergeben, dass die Fitness der Kinder abnehme, das Gewicht dagegen zu. So seien nach einer Studie des Robert-Koch-Instituts 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen übergewichtig, ein Drittel der Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren könne nicht schwimmen. Vor diesem Hintergrunde habe die AOK die Aktion "Gesunde Kinder - gesunde Zukunft" ins Leben gerufen.

Vertriebsgebietsleiter Josef Wieteczka ergänzt, dass die Krankenkasse mit ihrem Anliegen in viele Gesprächspartner vor Ort herangetreten sei. "Die Resonanz war groß". So sind am Sonntag im Hansesaal neben dem ADFC und dem Kreis Unna auch die Stadt Lünen, die Verkehrswacht, das Kommissariat Vorbeugen der Polizei, die Lüner Kinderärzte und die VHS vertreten.

Das Programm bietet drei Schwerpunkte. So gibt es eine Gesundheitsmesse mit verschiedenen Ständen und Informationsmöglichkeiten. In vier Vorträgen geht es um Ernährung (11.30 Uhr), "ADHS - eine Modekrankheit?"(13.30 Uhr), Impfungen für Kinder und Jugendliche (14.30 Uhr) und Sport, Bewegung und Gesundheit (15.30 Uhr).

Notfall-Management

Außerdem gibt es Vorführungen zum Notfall-Management bei Asthma, Verhalten in lebensbedrohlichen Situationen und Kurzvorträge zur Vorstellung von Kindertageseinrichtungen in Lünen.

Um eine qualifizierte Beratung zum Thema Impfschutz vornehmen zu können, bitten die Kinderärzte darum, vorhandene Impfbücher und Vorsorgehefte mitzubringen. Und dann gibt es noch: Fahrrad-Sicherheitsparcours, Reaktionstest, "Fühlstraße", Gestaltung von Pausenbroten, Ernährungsberatung und ein Gesundheitsquiz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Tote und Verletzte auf Lüner Straßen

Das sind die Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 der Polizei

Lünen Die Verkehrsdirektion der Polizei ist erleichtert. Laut Statistik ist im Lüner Straßenverkehr im vergangenen Jahr niemand tödlich verunglückt. Doch nicht alle Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 sind so erfreulich.mehr...

Lüner bei Raubmordprozess in Hagen angeklagt

Beschreibung des Tatorts: „Überall war Blut“

Lünen/Hagen Zeugen im Raubmordprozess gegen zwei Angeklagte aus Lünen und Bosnien schilderten vor Gericht dramatische Szenen. Die Angeklagten zeigten keine Regung.mehr...

Probleme bei Weihnachtsmarkt-Organisation

Personelle Engpässe im Lüner Kulturbüro zu erwarten

LÜNEN Mit dem Konzept für den Lüner Weihnachtsmarkt auf dem richtigen Weg sieht sich die Stadt. Personelle Veränderungen im Laufe des Jahres im Kulturbüro könnten aber für Probleme bei der Organisation sorgen.mehr...