Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahnreisende müssen eine Woche in Busse umsteigen

Strecke zwischen Lünen und Dortmund

Wer mit der Bahn zwischen Lünen und Dortmund unterwegs ist, für den ist ab 8. Juni in Kirchderne beziehungsweise Derne Endstation. Grund sind Bauarbeiten, allerdings nicht auf der Strecke selbst. Die Bahn richtet einen Ersatzverkehr ein.

LÜNEN

06.06.2018
Bahnreisende müssen eine Woche in Busse umsteigen

Die Regionalbahnlinien 50 (Bild) und 51 fahren eine Woche lang nicht bis bzw. vom Dortmunder Hauptbahnhof. © Foto: Melanie Steur (A)

Der Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs geht voran – und hat nun auch Folgen für den Bahnverkehr und Reisende, die aus Lünen nach Dortmund beziehungsweise in umgekehrter Richtung fahren wollen.

Weil das Gleis 20 im Bereich des Hauptbahnhofs erneuert wird, fallen die Züge der Regionalbahn-Linie RB 51 von Dortmund über Lünen nach Coesfeld und zurück sowie der Eurobahn-Linie RB 50 Dortmund-Lünen-Münster zwischen Dortmund-Hauptbahnhof und Kirchderne beziehungsweise Derne ab Freitagabend (8. 6.) für eine Woche aus.

Zwei Gleise sind gesperrt

Die Arbeiten am Gleis 20 finden von Freitag (8. Juni) um 22 Uhr durchgehend bis Freitag (15. Juni) um 4 Uhr statt. Gleichzeitig muss auch das Gleis 21 mit gesperrt werden.

Als Ersatz für die Züge fahren Busse zwischen Hauptbahnhof Dortmund und dem Bahn-Haltepunkt Kirchderne.

Der Ersatzbus der Eurobahn fährt auch den Haltepunkt Derne an.

Die Ersatzfahrpläne gibt es im Internet bei der Deutschen Bahn und bei der Eurobahn.