Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Feuer in Garage in Brambauer

Auto, Motorräder und Quads brannten

Lünen Ein lauter Knall alarmierte eine 48-jährige Lünerin am Sonntagnachmittag, 18. März, in Brambauer. Als sie nachschaute, entdeckte sie, dass eine Garage an der Wittekindstraße brannte. Weil dort mehrere Leute Fahrzeuge abgestellt hatten, ist der Sachschaden hoch.

Auto, Motorräder und Quads brannten

So sah es am Tag nach dem Brand aus: Laut ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden bis zu 100.000 Euro. Foto: Günther Goldstein

Sachschaden von bis zu 100.000 Euro - so lauten die ersten Schätzungen der Polizei nach einem Brand in einem Anbau an der Wittekindstraße. In einer Garage verbrannten dort am Sonntagnachmittag ein VW Golf, mehrere Motorräder, zwei Quads und Autoreifen. Die sorgten vermutlich auch für die starke, schwarze Rauchentwicklung über der Wittekindstraße.

Schwarze Rauchwolke

Die Rettungsleitstelle alarmierte die Lüner Berufsfeuerwehr um 15.24 Uhr. Als die Wehrleute in Brambauer eintrafen, stand eine tiefschwarze Rauchwolke über der Wittekindstraße. Der Brand wurde, so Lünens Feuerwehrchef Rainer Ashoff, mit 3 C-Rohren und zwei Schaumrohren bekämpft. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch die Löschzüge Brambauer und Mitte. Insgesamt etwa 50 Feuerwehrleute. Die Feuerwehr sorgte dafür, dass das Feuer nicht auf ein benachbartes Wohnhaus übergreifen konnte. Nach Angaben der Polizei soll allerdings eine Fassade etwas in Mitleidenschaft geraten sein.

Glutnester

Die Feuerwehr lokalisierte mit Hilfe von Wärmebildkameras Glutnester und löschte sie. Auch eine Brandwache war im Einsatz. Danach wurde die Einsatzstelle an Polizei und Eigentümer übergeben.

Die Kripo untersucht die Brandursache. Offenbar, so eine Polizeisprecherin, handelt es sich um mehrere Geschädigte, deren Eigentum vollständig verbrannt ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünens zweiter Grillfleisch-Automat geht an den Start

Alles bereit für die Grillparty

Lünen Pünktlich zum fast schon sommerlichen Wochenende ist Lünens zweite Grillstation in Betrieb gegangen. Wir haben zum Beginn der Grillsaison nachgefragt, was 2018 auf den Rost kommt.mehr...

Lüner SV plant neues Open-Air-Kino

Filme unter freiem Himmel

Lünen Den Sommer an zwei lauen Abenden gemütlich mit einem Drink und Knabberzeug unter freiem Himmel ausklingen lassen, während zehn Meter entfernt die Rebellen die Todessternpläne stehlen? Könnte in Lünen klappen.mehr...

Betrunkener Lüner am Steuer erwischt

Polizisten in Zivil den Mittelfinger gezeigt

Lünen/Bergkamen. Betrunken hat sich am Donnerstag ein Lüner hinter das Lenkrad seines Wagens gesetzt und ist losgefahren. Das wird er mittlerweile wohl bereuen. Denn die Fahrt gipfelte darin, dass er Polizisten den Mittelfinger zeigte.mehr...