Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Schweißausbruch» läutet Ferien ein

Legden Als absoluter Magnet erwies sich die Jugenddisco «Schweißausbruch» im Pfarrheim Legden für die Kinder und Jugendlichen aus Legden und Umgebung.

«Es ist einfach cool, Freunde zu treffen und ausgelassen zu tanzen», sind Patricia, Nadine, Lea, Eva, Carolin und Sümeyra begeistert - und das alles ohne Alkohol und Zigaretten. Sie alle drücken die Schulbank in der Anne-Frank-Realschule in Ahaus. Nicht zum ersten Mal besuchen sie die Disco, die normalerweise am ersten Freitag jeden Monats jeweils von 18 bis 22 Uhr stattfindet. Mit leicht herablassendem Blick auf die Kleineren, die ab zehn Jahren die Veranstaltung besuchen dürfen, fänden die 14-jährigen Teenager eine Altersbeschränkung auch nicht schlecht. «Und was sollen wir dann machen?», tönt es nebenan vor dem Pfarrheim aus einer Gruppe Zehnjähriger, die zusammen auf die Brigiden-Grundschule Legden gehen. Die einen tauchen wieder ein in die abgedunkelte Disco-Atmosphäre, die an diesem schwül-warmen Tag dem Namen «Schweißausbruch» alle Ehre macht, die anderen toben sich draußen auf dem Rasen aus.

Seit rund 14 Jahren gibt es die Disco im Pfarrheim. Jedes Mal kommen bis zu 350 Kinder, unter denen es nur selten Unruhestifter gibt. Knapp 15 Gruppenleiter der Pfarrjugend sorgen dabei für einen geregelten Ablauf. Fast immer haben sie einen Höhepunkt im Programm: Beim letzten Mal war es die alkoholfreie Cocktailbar, diesmal trat die Legdener Hip-Hop-Tanzgruppe «Sweet Honeys» unter Leitung von Karolin Kroschner auf. emk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Legden Heimische Hotels und Pensionen erleben einen kleinen Boom. Das gilt auch für Legden. Josefa Hemker vom Tourismuscenter Legden und Asbeck nennt aktuelle Zahlen und hat außerdem eine schlechte Nachricht.mehr...

Plattdeutscher Lesewettbewerb

Legdener Kinder können Platt küürn

Legden Plattdeutsch verschwindet immer mehr. Zuhause sprechen es oft nur noch die Älteren. In der Brigidenschule „küürt“ aber auch der Nachwuchs Platt.mehr...

Kneipensterben in Legden geht weiter

Gaststätte Werning bittet zur letzten Party

Legden Jessica und Richard Wibbe ziehen die Reißleine. Sieben Jahre haben sie die Gaststätte Werning betrieben. Jetzt haben sie zu „The Last Party“ eingeladen.mehr...