Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Gevatter Tod" besuchen

Legden Die St. Franziskus Hospizbewegung Legden-Asbeck lädt all Interessierten zum Besuch des Theaterstücks "Gevatter Tod" am 18. Oktober, um 19.30 Uhr in die Aula des Gymnasiums Stadtlohn ein.

"Gevatter Tod" ist ein Figuren- Theaterstück nach dem Märchen der Gebrüder Grimm; mit wenigen Worten und vielen Symbolen, ein Spiel, das nicht Grauen einflößt, wohl aber Nachdenklichkeit hervorruft.

Eingeladen wurde das Rock-Figuren-Theater, Stuttgart durch die Hospizgruppen aus Ahaus, Heek, Legden, Stadtlohn, Südlohn-Oeding und Vreden, die dem Hospiznetz Borken angehören.

Im Anschluss an das Theaterstück ist Gelegenheit, sich über die Hospizarbeit im Allgemeinen und die Tätigkeit und Ziele der einzelnen Gruppen zu informierten.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, Ermäßigung 3 Euro. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist Treffpunkt am Pfarrheim Legden um 18.45 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ministeramt für Ottensteiner

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

Telefonzelle in Asbeck soll Denkmal werden

Technikdenkmal im Schatten der Stiftskirche

Legden Was ist das denn?“, werden in der Zukunft vielleicht Kinder fragen, die an dem gelben Häuschen neben der Stiftskirche vorbeikommen. Das Wissen, wie wir früher telefoniert haben, soll nicht verloren gehen.mehr...