Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf 240 Kilometer verzichtet

Legden Der Brieftaubenzuchtverein «Heimatliebe Legden» hat seinen achten Preisflug gestartet. Wegen schlechten Wetters wurden die Brieftauben von Berg (430 Kilometer) bis Wetzlar (190 Kilometer) zurückgefahren. Der Auflass der 2187 Vögel erfolgte um 10.45 Uhr. Die erste Legdener Siegertaube erreichte ihren Heimatschlag um 13.06 Uhr bei Heinz Schüttert. Die weiteren Platzierungen: 2. Bernd Telmer, 3. M. Richter, 4., 5., 7., 9. C. Uhling, 6. SG Lösing-Mess und 8. und 10. Johannes Büter. Besondere Erfolge erzielten Joh. Lösing (8 Tauben/4 Preise) und B. Telmer (46/17). Die letzte Legdener Preistaube erreichte ihren Heimatschlag bei Johannes Lösing um 13.12 Uhr.

Am Sonntag findet der neunte Preisflug ab Berg statt. Das Einsetzen der Tauben ist am Samstag von 15 bis 15.30 Uhr in Coesfeld.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sekundarschule Legden Rosendahl

Kleine Klassen sind das große Plus

Legden An der Sekundarschule Legden Rosendahl zeigt sich ein Trend zu höherwertigen Abschlüssen. Jetzt starten die Schulanmeldungen. Zur Konkurrenz in Billerbeck äußerte sich der Schulleiter Axel Barkowsky auch.mehr...

Brigidenschule braucht mehr Lehrer

Keine Bewerber bei Ausschreibungen

Legden Das Programm „Gute Schule 2020“ oder das Kommunalinvestitionsprogramm bringen viel Geld für die Brigidenschule nach Legden. Doch was am Wichtigsten ist, kann damit nicht finanziert werden.mehr...