Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Scheck für Friedensdorf übergeben

Flüchtlingskinder besuchten Rentiere

Kirchhellen-Feldhausen Kinder aus dem Friedensdorf Oberhausen besuchten die Rentierfreunde in Feldhausen und nahmen einen Scheck entgegen.

Flüchtlingskinder besuchten Rentiere

Die Spende für das Friedensdorf zauberte genauso wie der Nikolaus ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder und Erwachsenen.große-Beck

Auch in diesem Jahr brachten die Rentierfreunde aus Feldhausen wieder viele Kinderaugen zum Funkeln. Denn die Flüchtlingskinder aus dem Friedensdorf Oberhausen besuchten am Samstagabend mit ihren Betreuern die drei Rentiere Solv, Ronja und Freya. Dabei wurde dem Friedensdorf ein Scheck in Höhe von 9476,37 Euro überreicht: „Wir möchten den Kindern eine Freude machen und etwas Gutes tun. Dieses Jahr spenden wir schon zum vierten Mal für den guten Zweck“, so Peter Köhler, einer der 21 Rentierfreunde. Im November hatten die Rentierfreunde mit ihren Frauen und anderen fleißigen Helfern einen kleinen Weihnachtsbasar veranstaltet und somit diese beachtliche Summe gesammelt.

„Coole“ Rentiere

Die Flüchtlingskinder, neun Jungen aus Angola und Afghanistan, staunten nicht schlecht, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben die Rentiere sahen. „Die sind cool! Können die fliegen?“, fragte da der kleine Manuel ganz begeistert.

Die drei Rentiere sind auf einer Auslauffläche von 6000 Quadratmetern beherbergt und können jederzeit in den offenen Stall gehen. Da die Rentier-Nachkommen in den vergangenen Jahren kurz nach der Geburt starben, bekommen die 21 Männer in diesem Jahr professionelle Hilfe von einem Tierpfleger aus der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen: „Der Tierpfleger steht uns bei allen Fragen tatkräftig zur Seite und hilft.“ Vor allem, wenn demnächst wieder Nachwuchs begrüßt werden dürfe, so Köhler.

Große Hilfe

Im Friedensdorf Oberhausen wohnen zurzeit 150 kranke Jungen und Mädchen aus den verschiedensten Ländern. Wenn die Flüchtlingskinder wieder gesund sind, werden sie schnellstmöglich zu ihren Familien zurückgebracht. „Wir können die Spende sehr gut gebrauchen und damit Medikamente sowie Rehabilitationsmaßnahmen finanzieren. Die Rentierfreunde tun Gutes und wir tun auch Gutes. Das ist einfach nur toll“, bedankt sich Claudia Keppmüller, Mitarbeiterin des Friedensdorfes Oberhausen, für die Spende.

Schließlich kam der Nikolaus und beschenkte die begeisterten Flüchtlingskinder mit Stutenkerlen und Kuschel-Schlümpfen. Neben dem Verzehr der leckeren Grillwürstchen wurde viel gesungen und gelacht, weshalb schnell eine heimische und gemütliche Weihnachtsstimmung aufkam.

Nach zwei schönen Stunden bei den Rentierfreunden in Feldhausen stiegen die Kinder mit einem Lächeln im Gesicht zurück in den Bus Richtung Friedensdorf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kirchhellen Auch Kirchhellen ist von den starken Orkanböen getroffen. Die Kinder dürfen zu Hause bleiben und müssen nicht zur Schule. Da viele Bäume umgekippt sind oder eine Gefahr darstellen, ist die Münsterstraße gesperrt. Vor einem Aufenthalt im freien wird gewarnt.mehr...

Kirchhellen Brennendes Wachs oder Raketen im Treppenhaus. Die „Forscherzeit“ mit Dr. Sascha Ott an der Gregorschule hatte einiges zu bieten und ließ nicht nur Schüler staunen.mehr...