Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Superstimmung beim Pfarrkarneval in Feldhausen

Flotte Bienen tanzten tüchtig

Feldhausen Neben dem Stadtprinzenpaar aus Bottrop sorgten viele Feldhausener Urgesteine für super Stimmung und jeckes Treiben beim Pfarrkarneval. Und dann ließ sich auch noch „Mickie Krause“ blicken.

/
Karnevalfeldhausen4
„Feldhausen, helau“: Beste Stimmung herrschte am Samstagabend im Pfarrheim (Foto Große-Beck)

karneval-feldhausen3
„Feldhausen, helau“: Beste Stimmung herrschte am Samstagabend im Pfarrheim (Foto Große-Beck)

Der Karneval ist in Feldhausen zur festen Tradition geworden. „Wir feiern schon fast zum 20. Mal den Pfarrkarneval hier im Pfarrheim. Dieses Jahr steht unsere Sitzung unter dem Motto ‚Feldhausen, helau!‘“, erklärte am Samstagabend Michael Platzköster, bei dem die Jecken Wertmarken kaufen konnten. Die beiden Moderatorinnen Penelope, gekleidet in einem blau-pinken Hippie-Kleid mit Gummistiefeln, und Rüdi in einem schwarz-gelb karierten Sakko leiteten durch ein buntes Programm aus Comedy, Gesang, Tanz und sonstigen lustigen Acts.

Alle waren verkleidet

Schon beim Einmarsch des Bottroper Stadtprinzenpaares, Prinz Ralf I. und Prinzessin Michelle I., gefolgt von der Prinzengarde, kochte die Stimmung im prall gefüllten Pfarrheim mit 150 Närrinnen und Narren hoch. „Hier sind alle verkleidet, das wird eine tolle Sitzung. Das ist richtiger Karneval“, lobte Michelle I. die Pfarrgemeinde, und Prinz Ralf I. kündigte den Gardetanz der Mädels an: „Karneval und Tänze verbinden Bottrop und die Welt.“

Zugabe-Rufe


Für die tänzerische Darbietung der Prinzengarde gab es viel Beifall und Zugabe-Rufe. Kurz darauf mussten Stadtprinzenpaar und Prinzengarde schon weiter nach Bottrop, die KKG feiert dieses Jahr 60-jähriges Bestehen. Danach durften auch die acht jungen Frauen der Tanzgarde Feldhausen ran und hielten die Stimmung im Saal hoch. Ihnen folgte Hardy Otte von den „Flotten Bienen“ aus Bottrop, der Mickie Krause imitierte und gemeinsam mit den Jecken fünf bekannte Mallorca-Hymnen schmetterte, wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Mich hat ein Engel geküsst“. Wieder einmal stand der Saal kopf.

Lustige Büttenreden

Peter Köhler alias Paule Petersen, ein Feldhausener Urgestein, präsentierte eine Büttenrede und ließ lustige Geschichten, gepaart mit Gags am Fließband, folgen und trainierte so die Lachmuskulatur der Närrinnen und Narren. Das urkomische Männerballett aus fünf Männern mit schwarzer Hose, weißem Hemd und Sonnenbrille spielte bis auf die Unterhose ausgezogen „Klavier“ und sorgte für viele Lacher und gute Stimmung im Publikum, mit der es in eine kurze Pause ging. Anschließend präsentierten sieben Frauen aus dem KFD-Theaterkreis das „Ballett der besonderen Art“, bei dem „feine Männer und Damen“ miteinander tanzten.

Bunter Musik-Mix

Zum Ende der Veranstaltung sorgen die „Flotten Bienen“ für einen weiteren Stimmungshöhepunkt und Ekstase bei den 150 Jecken. Die sechs Bienen flogen förmlich durch die Musikgeschichte und präsentierten einen bunten Mix aus Klassikern und modernen Liedern wie AC/DCs „Highway to Hell“ und Chartstürmer „Despacito“. Dabei begeisterten sie mit immer wieder neuen Kostümen und witzigen Tanzeinlagen und brachten den Saal zum Kochen. Die Mädels der Tanzgarde Feldhausen ließen mit ihrer Bauchtanzeinlage einen bunten und stimmungsvollen Abend ausklingen.

Funke sprang über

Nach gut zweieinhalb Stunden und einem dreifachen „Feldhausen, helau!“ endete der Pfarrkarneval. „Der Funke ist aufs Publikum übergesprungen und wir haben mit der Flamme weitergemacht!“, bilanzierte Marco Lewis von den „Flotten Bienen“ die Karnevalssitzung, und seine Kollegin Pia Wiesemann fügte hinzu: „In Feldhausen ist es immer toll, hier ist einfach eine einzigartige Stimmung!“

/
Karnevalfeldhausen4
„Feldhausen, helau“: Beste Stimmung herrschte am Samstagabend im Pfarrheim (Foto Große-Beck)

karneval-feldhausen3
„Feldhausen, helau“: Beste Stimmung herrschte am Samstagabend im Pfarrheim (Foto Große-Beck)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...