Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Leistungsmarsch der Freiwilligen Feuerwehr

300 Teilnehmer, 25 Mannschaften, 9 Disziplinen

Feldhausen 25 Mannschaften von Feuerwehr, THW und DRK messen sich auf dem diesjährigen Leistungsmarsch auf dem Hof Borgmann. Doch auch für die Besucher ist einiges geplant.

300 Teilnehmer, 25 Mannschaften, 9 Disziplinen

Bereits beim vergangenen Leistungsmarsch zeigten die Mannschaften eine Menge Körpereinsatz. Foto: Foto: Julian Schäpertöns

Die Freiwillige Feuerwehr Feldhausen trägt am 9. Juni (Samstag) den diesjährigen Leistungsmarsch aus. Die Wettkämpfe werden durch ein buntes Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene auf dem Hof Borgmann, Im Winkel 5, begleitet.

Ein Leistungsmarsch wird für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ausgetragen. In diesem Jahr haben sich 25 Mannschaften und rund 300 Teilnehmer aus Feuerwehr, THW und DRK angemeldet, um in den Disziplinen gegeneinander anzutreten. Dabei stammen nicht alle aus der direkten Umgebung, sondern unter anderem aus Bielefeld, Cottbus und Borkum.

Der Leistungsmarsch besteht aus einer rund 9 Kilometer langen Strecke rund um Feldhausen, welche die Teams ablaufen. An dieser Strecke werden sie in sieben feuerwehrtypischen Disziplinen gefordert, zwei Aufgaben müssen auf dem Hof Borgmann bewältigt werden. Die Disziplinen werden im Vorfeld nicht bekannt gegeben.

Kombination aus Spaß und Übung

„Die Kombination aus Spaß und Übung im Zusammenspiel mit einer gesunden Portion freundschaftlicher Rivalität bildet hier sicherlich das Salz in der Suppe“, so Thomas Schlagkamp von der Freiwilligen Feuerwehr. „Zugleich ist es für die Teilnehmer eine mittlerweile schon traditionelle Gelegenheit, über die Stadtgrenzen hinaus in lockerer Runde die Kameradschaft zu pflegen und sich auszutauschen.“

Fass-Weitwurf auf dem Hof Schlagkamp

Bierfässer im Tiefflug

Kirchhellen Gespannt schaut das Publikum, wie der Auserkorene für sein Team auf einem Baumstamm über einer Wassergrube balanciert. In der Mitte angekommen holt er aus, und das 50-Liter-Bierfass fliegt in hohem Bogen. Insgesamt 33 Teams trafen sich am Pfingstsonntag zum sechsten Fass-Weitwurf auf dem Hof Schlagkamp. mehr...

Doch nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Besucher kommen voll auf ihre Kosten: Während die Wettbewerbe um 8.30 Uhr starten und bis 17 Uhr andauern, beginnt das Rahmenprogramm auf dem Hof Borgmann um 12 Uhr und hält neben Bratwürsten und Getränken beispielsweise auch ein Bällebad und eine Hüfburg für die kleinen Gäste bereit. Gegen 18.30 Uhr startet dann die Siegerparty mit der dazugehörigen Siegerehrung, wozu ebenfalls alle Interessenten eingeladen sind.

Zwei Pokale zu vergeben

Neben einem Pokal für den Gesamtsieger gibt es zudem einen zweiten: der „Joseph Schlüter Gedächtnispokal“ des Stadtfeuerwehrverbandes. Die beste Mannschaft aus Bottrop darf diesen mitnehmen und richtet den nächsten Leistungsmarsch aus. Die Freiwillige Feuerwehr Feldhausen gewann diesen Pokal 2016, „doch aufgrund der Schützenfesttermine im vergangenen Jahr haben wir die Veranstaltung verschoben“, so Schriftführer Kevin Braun.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sekundarschule musste Schüler abweisen

Vestisches Gymnasium verzeichnet erhöhten Zulauf

Kirchhellen 887 Bottroper Kinder werden im nächsten Schuljahr an weiterführende Schulen wechseln. Es konnten jedoch nicht alle Wünsche erfüllt werden.mehr...

Kirchhellener Projekte werden „auf die lange Bank geschoben“

Aufschub von Projekten ärgert Bezirksvertretung

Kirchhellen Bauprojekte des Bezirks werden verschoben, da andere Maßnahmen eine höhere Priorität besitzen und zu wenig Personal vorhanden ist. Das möchte die Bezirksvertretung nicht hinnehmen und wendet sich nun an die Verwaltung..mehr...

300 Einsatzkräfte wetteiferten beim Leistungsmarsch

Witziges Training für den Ernstfall

Kirchhellen 300 Einsatzkräfte zeigten ihr Können beim Leistungsmarsch bei der Feuerwehr Feldhausen, die vor zwei Jahren gewonnen hatte. Titel und Wettbewerb bleiben aber im Dorf.mehr...