Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

MSC Herbern

Osterfeuer klingt erst am frühen Morgen aus

Herbern Ob Stockbrot backen oder einfach nur die Flammen des großen Feuers genießen – der Motorsportclub (MSC) Herbern hat mit seinem Osterfeuer großen und kleinen Besuchern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Jetzt plant der MSC schon die nächsten Termine.

Osterfeuer klingt erst am frühen Morgen aus

Bis zu 200 Gäste verfolgten das traditionelle Osterfeuer des MSC Herbern. Foto: Dirk Schoppmann

Als der Vorsitzende des Motorsportclubs (MSC) Herbern, Mathias Hölscher, am Sonntagabend um 19.30 Uhr das Osterfeuer entzündete, war das Vereinsgelände am Südfeld bereits gut besucht. Während sich die Kinder darüber freuten, dass sie gratis Stockbrot backen konnten, wärmten sich die Erwachsenen bei trockenem, aber kaltem Wetter die Finger an einer Tasse Glühwein.

Bis zu 200 Gäste hielten draußen aus, bis erst gegen 23 Uhr der Imbisswagen und der Bierstand schlossen. Feierabend war dann aber noch lange nicht. Im Vereinsheim blieb die Theke noch offen, bis die letzten Gäste in den Morgenstunden den Heimweg antraten. Der Erlös kommt wie in jedem Jahr der Jugendabteilung des MSC Herbern zugute, die damit nötige Ersatzteile für ihre Karts anschafft.

Osterfeuer klingt erst am frühen Morgen aus

Der Nachwuchs konnte beim Osterfeuer des MSC Herbern kostenlos Stockbrot backen. Foto: Dirk Schoppmann

Bereits am kommenden Sonntag, 8. April, nehmen die Herberner Motorsportler wieder aktiv am Frühlingsfest teil, wo sie einige ihrer Rennwagen präsentieren und mit einem Bierstand vertreten sind. Am 20. April treffen sich die Vereinsmitglieder dann wieder im Vereinsheim zu einem Vereinsabend. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen, ein paar Pfeile auf eine Dartscheibe zu werfen und sich zu informieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Autorin aus Herbern schreibt Buch über Magersucht

Nadine Eckmann beschreibt ihren Weg aus der Magersucht

Herbern Nadine Eckmann (25) war drei Jahre lang magersüchtig. Der Weg zurück in die Normalität war mühsam, aber heute ist sie voller Lebensmut. Die Autorin hat über ihre Erfahrungen mit der Magersucht geschrieben – in einem Kochbuch.mehr...

Nach Raubüberfall am K&K-Markt in Ascheberg

19-jähriger Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Ascheberg Bei dem versuchten Raubüberfall auf den K&K-Markt an der Sandstraße in Ascheberg sind die Ermittler wohl einen entscheidenden Schritt weiter. Sie konnten DNA-Spuren sichern, ein 19-Jähriger sitzt in U-Haft. Nun sucht die Polizei dringend nach einem weiteren Zeugen.mehr...

„Stadtradeln“ 2018 erstmals in Ascheberg

Ascheberg fährt 14.697 Kilometer mit dem Rad

Ascheberg Die Radfahrer der Gemeinde Ascheberg haben bei der Klima-Aktion „Stadtradeln“ vom 1. bis zum 21. Mai insgesamt 14.697 Kilometer zurückgelegt. Der Platz, den Ascheberg damit unter den neun teilnehmenden Kreiskommunen belegt, ist allerdings weniger erfreulich.mehr...