Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue und alte Werbe-Aktionen für Ascheberg

Gemeindewerbung

Mehr Werbung für die Gemeinde – das ist das Ziel von Marketing-Chef Martin Bußkamp. Dafür belebt er eine alte Aktion wieder. Dabei spielt auch der Fußball eine Rolle.

Ascheberg

19.06.2018
Neue und alte Werbe-Aktionen für Ascheberg

Martin Bußkamp und Azubi Aileen Weustenhagen präsentieren die neu aufgelegte Fahne mit dem Symbol der Gemeinde Ascheberg. © Claudia Hurek

„Wir haben für die Zukunft viele tolle Ideen, die wir gerne in unserer Gemeinde umsetzen wollen“, so Martin Bußkamp, Geschäftsführer vom Ascheberg Marketing. „Die letzte Mitgliederversammlung Mitte Juni war ausgesprochen harmonisch und konstruktiv.“

„Fahnenaktion“ zur Fußball-WM

Eine dieser neuen Ideen, zu der Bürgermeister Dr. Bert Risthaus den Anstoß gegeben hat, ist die zurzeit laufende „Fahnenaktion“, passend zur Fußball-Weltmeisterschaft. Wer eine alte oder kaputte Fahne (mindestens 50 Prozent sollten allerdings noch erhalten sein) beim Ascheberger Marketing am Katharinenplatz abgibt, erhält beim Kauf einer neuen Fahne mit dem Gemeindewappen einen Rabatt von 5 Euro auf den regulären Verkaufspreis von 19,90 Euro. Es dürfen natürlich nicht nur gemeindliche Fahnen abgegeben werden, sondern auch Fahnen des Lieblingsfußballvereins.

„Die Fahnen mit dem Wappen der Gemeinde hatten wir vor einigen Jahren schon einmal und haben sie nun wieder auferstehen lassen“, so Bußkamp. Aber nicht nur die Fahne wird neu aufgelegt, sondern, auch die bei auswärtigen Gästen beliebten Postkarten mit Bildern aus dem gesamten Gemeindegebiet sowie neue Stofftaschen. „Diesmal auch extra für die Damenwelt in Pink und für die Herren in Blau.“ Wer also demnächst seine Heimat auch nach außen hin tragen möchte, ist in den Räumen des Ascheberg Marketing an der richtigen Adresse.

Viele Aktionen geplant

„Ansonsten sind wir als Verein sehr zufrieden“, so Bußkamp. „In der Hotellerie sind wir mit 40.000 Übernachtungen 2017 richtig gut aufgestellt. Die Nachbarn aus Lüdinghausen verzeichnen hier gerade einmal 14.000.“ Auch in diesem Jahr findet wieder ab dem 10. August die Aktion „Eine Gemeinde liest“ statt. Insgesamt stehen 16 Veranstaltungen in 13 Tagen auf dem Terminkalender. „Das Grobkonzept steht, wir müssen noch etwas an der Koordination feilen. Fest steht der Termin für die Auftaktlesung, die zu der italienischen Nacht bei Bücher Schwalbe stattfindet“, sagt der Geschäftsführer.

Nachdem die Veranstaltungsreihe „Ascheberg trifft sich“ im vergangenen Jahr an insgesamt vier Terminen ausgesprochen erfolgreich Premiere gefeiert hat, gibt es in diesem Jahr eine Fortsetzung an sogar sechs Donnerstagen, jeweils von 17 bis 22 Uhr im direkten Anschluss an den Wochenmarkt. Termine: 12. Juli, 19. Juli, 2. August,16. August, 23. August, 30. August.

Die Bürger sind jetzt schon eingeladen, bei Live-Musik einen netten Abend zu verleben.