Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kinder basteln Osterkerzen

Ein selbst gebasteltes Licht fürs Osterfest

Herbern Wie kann man Kindern die Bedeutung des Osterfestes nahebringen? Diese Frage treibt Marie-Louise Maybaum und Renate Reinert um. Antwort: Unter anderem mit einer Aktion zum Osterkerzen-Basteln.

Ein selbst gebasteltes Licht fürs Osterfest

Pater George Pattarakalayil (5.v.l.) segnete die von den Kindern gebastelten Osterkerzen. Foto: Marie Hagemeier

Reinert und Maybaum sind für die Kinderaktionen in der katholischen Pfarrgemeinde in Herbern zuständig. Eine Aktion fand gestern statt: das Osterkerzen-Basteln.

Elf Kinder starteten das Basteln am Montagmorgen mit einem Gang rund um die Kirche. Danach kehrte die Gruppe zurück ins Pfarrheim und bastelte Osterkerzen, die sie mit vielen verschiedenen bunten Symbolen aus Wachs dekorierte.

Segnung der Osterkerzen

Die Segnung der Osterkerzen darf für das Osterfest am kommenden Sonntag, 1. April, natürlich nicht fehlen. Dazu gingen die Kinder in Begleitung ihrer Eltern und der Pastoralassistentin Sarah Ostermann im Anschluss noch einmal in die Kirche, wo einige der Kinder Fürbitten vorlasen, die in Verbindung mit dem Thema Ostern stehen. Dann segnete Pater George Pattarakalayil die selbst gestalteten Kerzen.

Jedes Jahr vor Ostern

Jedes Jahr vor Ostern organisieren Marie-Louise Maybaum und Renate Reinert Veranstaltungen wie das Palmstockbasteln oder das Basteln der Osterkerzen. „In den vergangenen Jahren haben wir das so gemacht, dass wir am Freitag vor Palmsonntag Palmstöcke und am Montag in der Karwoche mit den Kindern Osterkerzen basteln,“ sagte Maybaum.

An den Veranstaltungen dürfen Kinder zwischen 5 und 13 Jahren teilnehmen. Maybaum: „Über Unterstützung von Eltern freuen wir uns immer.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausbau der Autobahn 1 sorgt für rege Diskussionen

Beim Ausbau der Autobahn 1 bei Werne sorgen sich Anwohner um den Lärmschutz

Werne Die A1 soll bis 2027 zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne auf sechs Spuren ausgebaut werden. Um über den Fortschritt der Pläne zu informieren und mögliche Einwände der Anwohner zu hören, lud der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW am Dienstagabend zur Veranstaltung „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ ins Haus Tingelhoff ein. Ein Thema sorgte besonders für Diskussionsstoff.mehr...

Herbern Vor 30 Jahren wollte Jürgen Große-Budde seinem Vater zum Geburtstag eine Überraschung machen und suchte im alten Wohnhaus nach alten Erinnerungsstücken. Was er dann in Herbern fand, hat ihn selbst verblüfft.mehr...

Neues Fahrzeug für den Löschzug Herbern

Langes Warten auf Hilfeleistungslöschfahrzeug hat ein Ende

Herbern Nach drei Jahren Planung, Ausschreibung und Ausführung steht das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Herbern vor der Übergabe. Bei der Überführung war ein Überraschungsgast dabei.mehr...